Zeitung Heute : „Wenn der Nikolaus nicht da ist, ist es nicht so schön“

Mehr Karussells, immer echten Schnee – und niedrigere Tische: Das wünscht sich die sechsjährige Anouk für ihren idealen Weihnachtsmarkt

Adventszauber für Groß und Klein:
Adventszauber für Groß und Klein:Foto: dpa

Glühwein, Bratwurst, Lichterketten und dichtes Gedränge in klirrender Kälte: Daran denken viele Erwachsene spontan, wenn sie das Wort „Weihnachtsmarkt“ hören. Kinder sehen einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt mit ganz anderen Augen. Hier erzählt die sechsjährige Anouk, was sie mag und was sie nicht mag – und wie ein Weihnachtsmarkt aussehen würde, wenn sie bestimmen dürfte.

Was machst Du denn am liebsten, wenn Du auf den Weihnachtsmarkt gehst?

Am liebsten fahre ich Karussell, so eins, bei dem man auf einem Stuhl ohne Beine sitzt und dann ganz hoch fliegt. Das macht richtig Spaß. Ich mag auch die große Schaukel, die aussieht wie ein Boot, auf der man zusammen stehen kann und ganz hoch schaukeln kann. Und dann mag ich auch die Süßigkeiten. Am liebsten gebrannte Mandeln. Ich möchte auch gerne mal Zuckerwatte probieren, aber meine Mami kauft mir das nicht. Sie sagt, das ist zu ungesund. Manchmal kaufen wir auch Geschenke, große Sterne, Engel und Weihnachtsfiguren. Das macht auch Spaß.

Auf den meisten Weihnachtsmärkten hört man ja auch Musik, manchmal spielen Musiker sogar live. Wie findest Du das denn?

Es geht so. Manchmal ist die Musik sehr laut und durcheinander, dann muss ich immer so schreien, wenn ich etwas sagen will. Und wenn Mami oder Papi etwas sagen, versteh ich sie nicht so gut. Manchmal spielen sie aber auch gar keine Weihnachtslieder, sondern etwas anderes. Das finde ich doof.

Was darf auf dem Weihnachtsmarkt auf keinen Fall fehlen?

Der Nikolaus. Wenn er nicht da ist, ist es nicht so schön. Und Engel. Sie sehen immer so schön aus. Ich mag es, wenn sie große Flügel haben. Und ganz toll ist, wenn Schnee liegt. Aber er muss echt sein.

Und magst Du auch beim Nikolaus auf dem Schoß sitzen und ihm Deine Weihnachtswünsche erzählen?

Nein, ich schreibe dem Weihnachtsmann lieber einen Brief. Das habe ich letztes Jahr gemacht und ich habe bekommen, was ich mir gewünscht habe. Der Weihnachtsmann hat mir dann auch einen Brief geschrieben. Er hat so eine komische Schrift.

Gibt es etwas, das Dir auf dem Weihnachtsmarkt gar nicht gefällt?

Ich finde es gemein, wenn die Tische so hoch sind und wenn man nicht sehen kann, was es zu kaufen gibt. Dann muss mich Papi immer hochheben. Ich mag auch nicht, wenn es regnet.

In Berlin gibt es ja nicht nur einen Weihnachtsmarkt, sondern ganz viele. Warst Du auch schon auf verschiedenen Weihnachtsmärkten?

Ja, auf drei oder vier. Letztes Jahr war ich auch mit der Vorschule auf einem Weihnachtsmarkt, wo man Schlittschuhlaufen konnte. Das hat Spaß gemacht. Und dann haben wir da auch eine Bratwurst gegessen. Die war ganz lecker. Aber am liebsten gehe ich auf den Weihnachtsmarkt beim Supermarkt in der Kulturbrauerei. Da ist auch die große Schaukel mit den Booten und manchmal, wenn ich mit Mami im Supermarkt einkaufen gehe, gehen wir dann noch schnell auf die Schaukel. Dann macht Einkaufen richtig Spaß.

Wenn Du selbst einen Weihnachtsmarkt zusammenstellen dürftest, wie würde Dein Weihnachtsmarkt denn aussehen?

Mein Weihnachtsmarkt hätte ganz viele Karussells und die große Schaukel mit den Booten, aber noch größer als auf dem Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei, und echten Schnee, damit wir Schneebälle machen können. Und die Sachen wären nicht so teuer, damit alle Kinder da Spaß haben können.

Das Interview mit Anouk Kuckertz führte Tong-Jin Smith.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!