Zeitung Heute : Wer flirtet, wird einen Kopf kürzer gemacht

Im Saalbau Neukölln dürstet der „Mikado“ nach Herzensblut

-

In England sind sie immer noch Stars: W. S. Gilbert und Arthur Sullivan, die schon vor 150 Jahren mit ihren satirischen Zeitgeistoperetten die Insel zum Lachen brachten. Leider kennt bei uns kaum jemand die aberwitzigen Sozialsatiren. Das liegt vor allem am idiomatischen Sprachwitz der Stücke. Dirk Rave und Nils Steinkraus ist jetzt das Unmögliche gelungen: Sie haben in langer, liebevoller Fummelarbeit den englischen Humor ins Deutsche übertragen. Ein junges Ensemble sorgt dafür, dass dieser „Mikado“ auf der Bühne richtig abgeht. Nicht verpassen!

20 Uhr, Saalbau Neukölln, Karl Marx-Straße 141, Tel: 68 09 37 79

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben