Zeitung Heute : "Wer langsam geht tickt richtig"

faf

Wer keine Zeit hat, bei einer Wanderung zwischendurch die Flecken auf einer Kuh zu zählen, der sollte sich erst gar nicht auf den "langsamsten Wanderweg" Deutschlands machen. Dies empfehlen die drei Ferienorte Triberg, Schonach und Schönwald im Schwarzwald, die jetzt den neuen Weg für Müßiggänger eröffneten.

Aufgezeichnet ist die ausgefallene Route inklusive der Sehenswürdigkeiten im Gratisprospekt "Wer langsam geht, tickt richtig", der die Wanderer außerdem über diverse Zeitvertreibe berät. Zwar sei die genaue Länge des Wegs nicht bekannt, so die örtlichen Touristiker, doch darauf komme es auch nicht an. Aber sechs Stunden solle man für die Tour schon einplanen.

"Mit dieser Initiative wollen wir das Rekordfieber in der Welt durchbrechen", erklären die Organisatoren. "Es treibt die Menschen ständig zu zermürbenden, neuen Höchstleistungen, die Muße und das Entdecken eigener Empfindungen bleiben dabei auf der Strecke." Urheber der Idee sind zwei Touristik-Studentinnen, die das Gebiet um Deutschlands höchste Wasserfälle bei Triberg, das Hochmoorgebiet "Blindensee" und die Donauquelle in aller Ruhe erforscht haben und aus ihren Notizen dann den "langsamsten Wanderweg" zusammenstellten.Auskunft: Tourismusbüro Schonach, Hauptstraße 6, 78136 Schonach; Telefon: 077 22 / 96 48 10.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar