Zeitung Heute : Wetterfrosch Dr.Tiersch (Glosse)

Bertram Küster

Sie scheint älter als das Fernsehen selbst zu sein: die Wettervorhersage. Mussten die öffentlich- rechtlichen Wetterfrösche in den Anfängen noch selbst Cumulus-Wölkchen und kleine Sonnen auf die Deutschlandkarte zeichnen, agieren Kachelmann und Co. schon seit vielen Jahren vor imaginären Hoch- und Tiefdruckgebieten, die dann per "Blue Box"-Verfahren zum Gesamtbild montiert werden. Hi-Tech, die den Besuchern der Funkausstellung keinesfalls vorenthalten bleiben darf. Während anderenorts auf der IFA virtuelle Studios zum Rundgang einladen oder unsere Jüngsten gleich ganz in künstliche Welten abtauchen, hat das ZDF in Halle 6.2 seine Wettershow, die Blue Box und den alten Wetterfrosch-Hasen Dr. Gunther Tiersch. Und der weiss, wie er sein Publikum begeistern kann. Denn er kann zaubern. Abrakadabra: Auf dem Bildschirm erscheint der Kopf von Kandidat Alexander auf einmal ohne Torso - einfach so. Der Trick: Dr. Tiersch hat Alexander einfach in ein blaues Tuch gehüllt. Doch nicht genug, staunend werden die Zuschauer Zeuge, wie auch Tanjas Fingerspitzen vor der Wetterkarte verschwinden. Aber Herr Tiersch gibt schnell des Rätsels Lösung: blauer Nagellack. Ach so. Das Wetter von morgen: auch heute noch so schön von gestern. Zu gewinnen gab es aufblasbare Mainzelmännchen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben