Zeitung Heute : Wichtige Etappen der deutschen Geschichte

Gerald Glaubitz

Das Mediengeschäft mit Geschichte boomt derzeit. Auch auf dem hart umkämpften Markt digitaler Datenträger hat man das derzeitige Frühlingserwachen erkannt und bietet zahlreiche von Qualität und Zuschnitt recht unterschiedliche Silberscheiben an. Eher traditionelle Nachschlagewerke wie das "Bertelsmann Lexikon Geschichte" gehören genauso dazu wie spezielle, didaktisch motivierte interaktive Lernkonzepte für Schüler wie das "Zeitalter der Industrialisierung" von Cornelsen oder der "Klassiker" umfassender Geschichtsdarstellung schlechthin, die "Propyläen Weltgeschichte" von Direct Media. Das Berliner Unternehmen eröffnet nun mit den CD-ROMs "Deutsche Einheit" (Bd. 21, 49,90 DM) und "Der Nürnberger Prozess" (Bd. 20, 99 DM) eine neue Abteilung der digitalen Bibliothek: die der Sammlung historischer Originaldokumente.

Wer beim Begriff "Geschichtsquelle" vorschnell mutmaßt, nun warte ein Haufen staubtrockner Akten auf eine langweilige Sichtung, der wird bei beiden Silberscheiben schnell eines Besseren belehrt - obwohl sie sich wie gewohnt auf Texte konzentrieren. Der besondere Reiz der in Zusammenarbeit mit Bundesinnenministerium und Bundesarchiv herausgegebenen Quellensammlung zur deutschen Einheit besteht darin, dass der Nutzer den Politikern beim spannenden Verhandlungsprozess von welthistorischer Bedeutung gleichsam über die Schulter blickt und diesen minutiös nachvollziehen kann. Die gleiche Intensität geschichtlichen Erlebens gelingt - auf emotional belastende Weise - auch bei der Sichtung der Dokumente zu einer nicht minder bedeutsamen Zäsur der deutschen Geschichte, dem Nürnberger Prozess gegen nationalsozialistische Kriegsverbrecher 1945/46, der mit zwölf Todesurteilen endete. Das umfangreiche Protokoll, unterstützt durch Fotografien der Angeklagten, gibt den in Nürnberg angesprochenen Gräueln ein Gesicht.

Eine intensive Beschäftigung mit Geschichte wird bei beiden mit guten Such-, Druck- und Exportfunktionen ausgestatteten CDs möglich, ohne dass der leitende Faden verloren geht oder man - wie bei einigen Konkurrenz-Produkten - in die Abgründe audio-visueller Effekte abtaucht. Dafür sorgen schon die klare und übersichtliche Gliederung der Dokumente in einem "Verzeichnisbaum" und die jeweils von Fachleuten verfassten einführenden Darstellungen. Mit solch kenntnisreichen Erläuterungen an der Hand kann auch der nicht-professionelle Historiker seinen selbständigen Rundgang durch zwei höchst komplexe Kapitel Zeitgeschichte antreten. Dafür sorgen bei der "Einheit" vor allem die 430 Originaldokumente, etwa zu persönlichen Gesprächen und Schreiben der Regierungschefs Kohl, Mitterand, Thatcher, Bush und Gorbatschow oder zu Verhandlungen und Korrespondenzen des Kanzleramtsministers Seiters, um nur einige zu nennen.Systemvoraussetzungen: PC ab 486 mit CD-ROM und 16 Megabyte Arbeitsspeicher, Windows ab 3.x

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar