Zeitung Heute : Widerstand in Zypern gegen Zwangsabgabe

Nikosia/Berlin - In Zypern stößt die von den Euro-Finanzministern zur Rettung vor der Staatspleite durchgesetzte Zwangsabgabe auf alle Bankguthaben auf Widerstand. Präsident Nikos Anastasiades verschob am Sonntag die Abstimmung der Abgeordneten auf diesen Montag – ob das Eilgesetz eine Mehrheit bekommt, war offen. Die Bevölkerung plünderte die Geldautomaten, Überweisungen waren aber unmöglich. Vertreter der Euro-Zone verteidigten den Tabubruch, erstmals seit Ausbruch der Euro-Schuldenkrise Einleger an den Rettungskosten zu beteiligen. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sagte in der ARD, die zyprische Regierung, die EU-Kommission und die Europäische Zentralbank hätten sich dafür entschieden, auch auf die Ersparnisse von Kleinsparern zurückzugreifen. Dies müssten sie „nun dem zyprischen Volk auch erklären“. rtr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben