Zeitung Heute : Wie bedanke ich mich?

Elisabeth Binder

Immer wieder sonntags fragen Sie

Eine Freundin schickte mir zum Geburtstag ein Geschenk, das ich nicht verstanden habe. Es war ein mit Papier beklebter Karton, in dem sich Papierröllchen mit Gedichtanfängen befanden. Ich hätte mich längst bedanken müssen, weiß aber nicht, was ich sagen soll, wenn sie fragt, wie es mir gefallen hat.

Könnte es sein, dass Ihre Freundin zu den Menschen gehört, die einfach alles haben und sich beim Schenken deshalb besondere Mühe geben, originell zu sein? Die denken, etwas Selbstgebasteltes komme besser an, als eine im Laden gekaufte Sache? Vielleicht hat sie als Kind entsprechende Erfahrungen gemacht und verdrängt nun die Tatsache, dass die Freude der Eltern vielleicht nur aus pädagogischen Gründen so überwältigend ausfiel.

Oft fährt man am besten, wenn man etwas verschenkt, was man selber gerne hätte. Eine schöne klassische CD oder ein Buch, das gerade in aller Munde ist, oder auch ein toller Lippenstift mögen nicht sehr originell wirken, aber bereiten oft lang andauernde Freude. Auf was Selbstgebasteltes darf man als Schenker stolz sein, aber man kann nie sicher sein, ob der Beschenkte was damit anfangen kann. Ehrlichkeit muss an dieser Stelle nicht kränkend sein, kann, richtig praktiziert, sogar klärend und erfrischend wirken. Warum denken Sie sich nicht ein paar Begriffe aus, die den Sinn des Geschenks erklären könnten? Handelt es sich vielleicht um eine Inspirationsbox? Eine Leselustförderungsmaschine? Ein neuartiges Quiz-Spiel? Sagen Sie Ihrer Freundin, dass Sie das Geschenk sehr anregend fanden, weil es Sie zum Nachdenken veranlasst hat. Und fragen Sie sie, welches die richtige Lösung wäre auf die Frage nach dem Sinn dieser Sache.

Falls Sie ein eher praktischer Typ sind und sich über einen aktuellen Bestseller eben doch mehr freuen als über tiefsinnig poetische Rätselgeschenke, dann erwähnen Sie am Ende des Dankeschön-Gesprächs ruhig einige der anderen Geschenke, die Ihnen Freude bereitet haben. Wer weiß, vielleicht nehmen Sie Ihrer Freundin damit die schwere Last von der Schulter, im kommenden Jahr noch origineller sein zu müssen.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post oder mailen Sie an meinefrage@tagesspiegel.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben