Zeitung Heute : Wie feiern wir den Hochzeitstag?

Elisabeth Binder

Immer wieder sonntags fragen Sie

Mein Mann und ich sind jetzt 15 Jahre verheiratet. Wie soll man das am besten feiern?

Für jeden Hochzeitstag gibt es einen Begriff, der könnte schon mal Anhaltspunkte geben. Nach 15 Jahren feiert man Kristallhochzeit, ein schöner Anlass also, mit Kristallgläsern anzustoßen oder dem anderen einen Glücksbringer aus Kristall zu schenken. Das wäre die konventionelle Variante. Vorab lang verplante persönliche Festtage haben oft den Nachteil, dass man sie mit zu hohen Erwartungshaltungen verbindet und am Ende enttäuscht ist. Wenn man schon einen Hochzeitstag begeht, sollte der doch der Liebe möglichst förderlich sein. Es gibt unendlich viele Witze über Männer, die in Verlegenheit geraten, weil sie ihren Hochzeitstag vergessen haben. Da Frauen längst fast ebenso viel beschäftigt sind, vergessen sie den Hochzeitstag inzwischen hoffentlich mindestens ebenso häufig.

Seien Sie nie sauer, wenn der Partner nicht dran denkt. Der Vorsatz, dass jeder, der gerade dran denkt, dem Partner eine kleine Überraschung bereitet, ohne auf Gegenleistung zu hoffen, scheint mir ein viel versprechender Anfang für einen gelungenen Hochzeitstag zu sein. Wenn Sie Ihren Mann mit einer guten Flasche Sekt oder auch Champagner empfangen, dann wird er schon mitkriegen, dass es ein besonderer Tag ist. Vielleicht laden Sie ihn auch spontan zu einem schönen Essen ein oder besorgen Theaterkarten. Natürlich nicht, ohne dass Sie sich vorher für diesen Abend mit Ihrem Mann fest verabreden. Denn es ist ja nie schön, überfallen zu werden.

Kleine Geschenke sind sicher auch ganz nett. Nach meinem Gefühl passt es zu einem Hochzeitstag aber besser, wenn man einige möglichst liebevoll vorbereitete und deshalb besonders schöne Stunden miteinander verbringt. Schließlich handelt er ja davon, dass man sich irgendwann einmal gelobt hat, das ganze Leben miteinander zu teilen. In manchen Ländern gibt es die Sitte, dieses Gelöbnis vor Freunden oder auch einem Pfarrer zu wiederholen. Dazu ist es nach 15 Jahren vielleicht noch ein bisschen früh. Aber zur Silberhochzeit nach 25 Jahren könnte eine solche Zeremonie durchaus Anlass für eine Party sein.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post oder mailen Sie an meinefrage@tagesspiegel.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben