Zeitung Heute : Wie kommt der Kanzler nach Amalfi?

NAME

Von Holger Schlösser

Mit hawaiianischen Klängen und Strandfotos locken die Reiseveranstalter auf ihrer Homepage – bei dem gewohnt wechselhaften Wetter hierzulande genau das richtige. Aber sind im Flieger nach Honolulu überhaupt noch Plätze frei? Und wenn es da nichts mehr gibt: Wie weit komme ich ohne Baustellen und Staus mit dem Auto Richtung Süden? Vom Schreibtisch aus lässt sich das schnell überprüfen. Online-Reisebüros und virtuelle Routenplaner sind rund um die Uhr geöffnet – das Urlaubsparadies nur zwei Klicks entfernt.

Im reisefreudigen Deutschland stiegen die Reiseausgaben zwischen 1999 und 2000 von 90 Milliarden Euro auf insgesamt 164 Milliarden Euro. Neben den reinen Online-Reisebüros haben mittlerweile auch alle großen Reisespezialisten in Deutschland ihre Angebote ins Netz gestellt. Auf der Website von ITS Reisen findet man beispielsweise die Katalog-üblichen Kurzbeschreibungen von Hotels mit Bild, Wetterbericht, Währungskursen und kann online buchen. Konkurrent TUI gibt sich, was Zusatzinformationen anbelangt, etwas erschöpfender und liefert Einreise-, Impf- und Gesundheitsbestimmungen über das Urlaubsland sowie kurze Beschreibungen zu Natur und Umwelt der Region. Bei einigen Hotels ist ein virtueller Rundgang möglich. Wer sich nicht sicher ist, wohin die Reise überhaupt gehen soll, kann sich auf den Seiten von Condor, dem dritten im Bunde der großen Reiseveranstalter, inspirieren lassen, mit speziellen Angeboten in den Rubriken Action & Erlebnis, Wandern/Trekking, Mittelklasse-Hotel.

Was ist mit Trinkgeld?

Echte Online-Reisebüros informieren noch etwas ausführlicher, wollen ihre Kunden über Magazine, Kartenmaterial, Communities und Chatforen binden. So finden Urlaubssuchende im Onlineportal Travel24.com nicht nur Pauschalangebote, Flüge oder Mietwagen. Über kleine Videos kann man einen Blick auf die Urlaubsregion werfen. Im Magazin finden sich Servicethemen und sogar ein Urlaubs-Knigge, der helfen will, peinliche Fauxpas im fremden Land zu vermeiden. Reisende in moslemische Länder finden durchaus sinnvolle Tipps: etwa wie man sich kleidet, wen man fotografieren darf oder wie man mit dem Thema Trinkgeld, Bakschisch und Almosen umgeht.

Bei der ehemaligen Microsoft-Tochter Expedia können Kurzentschlossene in den Last Minute & Frühbucher-Angeboten nach Schnäppchen suchen, Zimmer in weltweit mehr als 40 000 Hotels buchen oder einen Wagen im Urlaubsort mieten. Interessant sind hier die Landkarten und Währungsrechner für die ganze Welt, die noch ergänzt werden von detaillierten Straßenkarten und einer umfangreichen Routenplanung für die möglichst reibungslose An- und Durchreise in Europa und Nordamerika.

Eine kurze Recherche im Internet ist in jedem Fall ratsam, auch wenn man sich selbst um die Reise kümmern will. Über Suchmaschinen wie Google können erste Informationen nicht nur über den Urlaubsort zusammengetragen werden. Vieles davon ist zwar je nach Urlaubsland auf Englisch oder Französisch geschrieben, dafür gibt es aber viele aktuelle Tipps, vom Ferienhaus über Sehenswürdigkeiten der Umgebung bis hin zu Wochenmärkten oder aktuellen kulturellen Veranstaltungen. Deutschsprachige Informationen zu 4000 Reisezielen hält www.marcopolo.de bereit. Wer noch Inspiration braucht, findet hier interessante Reisereportagen nebst Hinweisen auf Museen, Galerien und empfehlenswerte Restaurants.

90 000 Hotels

Hat man sich einen Überblick verschafft, geht es an die Reiseplanung. Hier bietet das Netz professionelle Routenplaner, mit denen sich die Fahrt genau berechnen lässt. Jede Abbiegung, jede Verkehrsänderung ist verzeichnet. Bundeskanzler Gerhard Schröder zum Beispiel kann sich kilometergenau eine Tour nach seinem Urlaubsort Amalfi heraussuchen (siehe Kasten). Das Internet-Verzeichnis Yahoo.de zählt mehr als ein Dutzend solcher Adressen auf. Eine davon ist der Routenplaner von Web.de, der detaillierte Streckenbeschreibungen mit Übersichtskarten vom Start- und Zielpunkt im Angebot hat (siehe Grafik). Die berechnete Strecke lässt sich für die Autofahrt ausdrucken. Restaurants und Hotelbetten für Zwischenstopps findet man im Varta-Guide. Der Spezialist auf dem Gebiet ist jedoch mit 90 000 Hotels weltweit der Hotel Reservation Service ( www.hrs.de ). Eine gute Auswahl an Links zum Thema Reise sowie Online-Routenplaner für Deutschland und Europa finden sich unter www.reiseplanung.de .

Geht es in exotische Gefilde außerhalb Europas, kann ein Besuch im Auswärtigen Amt nicht schaden ( www.auswaertiges-amt.de ). Die Reiseinformationen geben aktuelle Sicherheitshinweise und warnen vor Reisen in Länder mit unübersichtlichen politischen Verhältnissen. Zudem informiert der Gesundheitsdienst zum Thema Reisen und Gesundheit. Ob Pauschalreise oder Individualurlaub: Das Schönste am Reisen ist selten die Planung. Doch mit dem Internet kann man sich einigen Stress sparen. Die großen Sommerferien beginnen – am Computer.

Links zum Thema:

www.hrs.de

www.travel24.de

www.routenplaner.de

www.web.de

www.reiseplanung.de www.varta-guide.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben