Zeitung Heute : Wie lebt es sich unterm Schirm, Herr Hagen?

-

Berlin jammert über zu viel Regen – zu Unrecht. Im norwegischen Bergen, der regenreichsten Stadt Europas, fällt fast vier Mal so viel: 2250 Millimeter auf einen Quadratmeter. Dort, in der Hollendergaten 16, betreibt Reidar Hagen, 63, den größten Schirmladen der Stadt. Mit ihm telefonierte ChristineFelice Röhrs.

Herr Hagen, regnet’s gerade?

Nein. Deshalb kann ich mit Ihnen reden. Sonst müsste ich Schirme verkaufen. Oder reparieren.

Wer lässt Schirme denn reparieren?

Die Leute aus Bergen schon. Sie brauchen so viele. Schirme sind hier so wichtig wie Schuhe. An Regentagen, also jeden zweiten Tag, verkaufe ich bis zu 50 Stück.

Sie müssen ein riesiges Lager haben.

Knapp 10 000 Stück habe ich hier, im Preis bis zu 3500 Kronen. Das sind umgerechnet 420 Euro.

Was sind denn das für Schirme?

Ganz besondere, von der italienischen Marke „Pisotti“ oder vom französischen Hersteller „Ayrens“. Aus Seide, mit Applikationen. Das ist schon ein Statussymbol. Wer hier mit so einem Schirm herumläuft, der will zeigen, dass er Geld hat.

Wie ist denn die aktuelle Schirmmode?

In Bergen mag man helle Schirme am liebsten, mit Blumen darauf. Aber das ist bei den Herstellern in China schwer durchzusetzen. Die produzieren vor allem für den zentraleuropäischen Markt, und Deutsche oder Franzosen mögen Schwarz lieber. Also baue ich auch eigene Modelle.

Sie haben aber auch Konkurrenz: In Bergen, heißt es, kann man am Bahnhof aus einem Automaten statt Schokolade Schirme ziehen.

Den gibt es nicht mehr. Der war für Touristen. Aber die kaufen lieber in Geschäften.

Viele Berliner beklagen sich zurzeit über den Regen. In Bergen ist es immer so. Verkriechen sich da nicht alle?

Nö. Bei Regen ist in der Stadt immer am meisten los. Da trifft man sich, geht ins Café oder einkaufen. Hier ist es wie ausgestorben, wenn die Sonne scheint. Dann hockt jeder in seinem Garten und sonnt sich. Schlechte Laune macht das Wetter uns nur, wenn es einfach nur grau ist. Weder Regen noch Sonne. Das ist nix.

Was raten Sie als Bergener uns Berlinern?

Rausgehen mit Schirm, Schnaps trinken und Wurst essen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar