Zeitung Heute : Wie Schwärme entstehen

-

Die Wanderheuschrecke ist in trockenen Zeiten ein sesshafter Einzelgänger. Ab und an treffen sich geschlechtsreife Männchen und Weibchen zu einer mehrstündigen Paarung, dann gehen sie wieder getrennte Wege. Und die sind kurz: Bei Dürre wandert die Wanderheuschrecke nicht.

Die meiste Zeit über darben die Insekten und haben keinen Sinn dafür, weite Flugstrecken zurückzulegen. Aber sobald sich die klimatischen Bedingungen zu ihren Gunsten verändern, es über längere Zeit hinweg feucht ist und sich das Nahrungsangebot verbessert, wandelt sich ihre Lebensweise völlig. Sie werden gesellig und bilden riesige Schwärme, in denen die Heuschrecken mühelos Entfernungen von mehreren 100 Kilometern zurücklegen.

Ein einziges Weibchen kann im Laufe ihres viermonatigen Lebens mehrere 100 Eier ablegen. Wenn der Nachwuchs gut gedeiht, wächst die Population in kurzer Zeit rasant. Die Heuschrecken drängen sich dicht an dicht, die Nahrung wird für die Heranwachsenden knapper, sie sind leicht reizbar. Als junge Hüpfer nehmen sie ständig die Bewegungen ihrer Artgenossen war – und rotten sich zu großen Gruppen zusammen: den Hopperbanden.

„Offenbar sind die Tiere in solchen Gruppen geschützter“, sagt Hans-Jörg Ferenz, Direktor des Zoologischen Instituts der Martin-Luther-Universität Halle. In einem riesigen Schwarm fällt die einzelne Heuschrecke zum Beispiel nicht so leicht einem Vogel zum Opfer.

Schon die Hüpfer können innerhalb kürzester Zeit große Flächen kahl fressen. Bei der letzten Häutung bekommen die Heuschrecken Flügel und bilden die gefürchteten Schwärme. „Die erwachsenen Tiere wandern dann meist mit dem Wind“, sagt der Insektenphysiologe. „So gelangen sie in Tiefdruckgebiete.“ Sie fliegen alle in dieselbe Richtung: dahin, wo es feucht ist.

Im nördlichen Afrika etwa ziehen die Heuschrecken im Frühling mit dem Wind nach Süden. Sie sammeln sich in Brutgebieten mit stärkerem Niederschlag, um sich dort im Sommer erneut fortpflanzen. Und egal, wo sie hinkommen: Als Besucher sind sie unerwünscht.tdp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar