Zeitung Heute : Wie spende ich in Kirchen?

Elisabeth Binder

Immer wieder sonntags fragen Sie

Ich gehe nicht regelmäßig zur Kirche, aber wenn, dann gebe ich in den Klingelbeutel immer ungefähr das Hochgerechnete der Summe eines allwöchentlichen Besuchs. Neulich traf mich ein dermaßen konsternierter Blick des Banknachbarn, ob des Geldscheines im Klingelbeutel, dass ich mich nun doch einigermaßen verunsichert frage, ob die Banknote unangemessen wirkt und ich lieber auf das Gemeindekonto überweisen sollte. Ich möchte ja auch nicht das Zartgefühl regelmäßiger gehender Mitgläubiger verletzen.

Wahrscheinlich hat doch eher der konsternierte Banknachbar ein Problem, nicht Sie. Heute gibt es ja glücklicherweise keinerlei gesellschaftlichen Zwang mehr, Kirchen zu besuchen, schon gar nicht in einer großen Stadt. Insofern fallen Kirchen als Orte, an denen man sich in welcher Hinsicht auch immer einer sozialen Kontrolle unterzieht oder sie gar ausübt, weitgehend aus. Wer trotzdem geht, wird also eher nicht getrieben von dem Interesse, wie die Banknachbarn so drauf sind. Das ist nach meinem Gefühl sogar ein gutes Zeichen, weil eine halb leere Kirche mit themennah motivierten Besuchern immer ehrlicher wirkt als eine volle mit Leuten, die überwiegend einer gesellschaftlichen Verpflichtung Genüge tun wollen. Insofern gehe ich mal davon aus, dass Sie den konsternierten Blick des Banknachbarn falsch interpretiert haben. Wenn nicht, brauchen Sie auch keine Angst zu haben, dessen Zartgefühl zu verletzen. Hätte er genügend Vorräte davon, würde er sich ganz bestimmt nicht dafür interessieren, was die Nachbarn in den Klingelbeutel geben, oder würde mindestens, wenn ihn die Neugier doch aus welchen Gründen auch immer überwältigen sollte, diese nach Möglichkeit kaschieren und allenfalls mal unauffällig rüberblinzeln. Wenn Sie das dann mitkriegen, sollten Sie einfach nur nachsichtig sein und weiterhin genau die Summe geben, die Sie sowieso geben wollen.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post oder mailen Sie an meinefrage@tagesspiegel.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar