Zeitung Heute : Wieder wurde Obdachloser getötet

Der Tagesspiegel

Ketzin. Erneut ist ein Obdachloser in Brandenburg getötet worden. Drei Männer im Alter zwischen 23 und 42 Jahren, unter ihnen ein Obdachloser, hatten das 61 Jahre alte Opfer nach eigenem Geständnis im Obdachlosenheim Ketzin geschlagen und getreten, sagte die Sprecherin der Potsdamer Staatsanwaltschaft, Sigrid Komor. Anschließend ließen die Angreifer ihr Opfer hilflos zurück, so dass der Mann wenig später starb. Die Tat ereignete sich bereits am Karfreitag. Nach Darstellung der Tatverdächtigen waren sie vor einiger Zeit von dem Obdachlosen bedroht worden. Am Tatabend wollten sie ihn „zur Rede stellen und misshandeln“. Abwechselnd traten und schlugen sie dann auf Kopf, Brustkorb und Bauch des Mannes ein, der später seinen Verletzungen erlag. Gegen die Männer, die am Sonntag festgenommen wurden, wird wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt. Ob Alkohol bei der Tat eine Rolle spielte, konnte Komor nicht sagen. Von den Verdächtigen war zunächst nur bekannt, dass der 42-Jährige selbst in dem Obdachlosenheim lebte. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar