Zeitung Heute : Wiedersehen

Der Tagesspiegel

Vierzig Jahre lang galt der Psychothriller „Der rote Rausch“ mit Klaus Kinski und Brigitte Grothum in den Hauptrollen als verschollen. Nachdem der Film kürzlich wieder auftauchte, holte der Verleiher Armin Schuppener den Schwarzweißfilm von Wolfgang Schleif nach Berlin, wo er nun drei Wochen lang im Kino „Blow up“ in Prenzlauer Berg gezeigt wird.

Brigitte Grothum, Ehrengast bei der Premiere am Donnerstag, erinnert sich noch genau an die Dreharbeiten von 1962 am Neusiedler See, in der Nähe der österreichisch-ungarischen Grenze. „Kinski war ein exzellenter Schauspieler, sein Gehabe in der Öffentlichkeit war nur Show“, sagt sie.

Der Presse habe er damals erzählt, dass die Grothum und er nicht im Hotel, sondern in einem Zelt am See wohnen würden. „Die Journalisten lagen dann auf der Lauer, und Kinski hat sich köstlich amüsiert.“ tabu

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar