Zeitung Heute : „Wir sind nicht so tolerant“

NAME

„Die Niederlande habe ihre Unschuld verloren.“ (Bram Peper, führender Sozialdemokrat in Holland)

„Wir sind nicht so tolerant, wie immer gesagt wird.“ (Passantin in Amsterdam)

„Das ist ein Anschlag auf unsere Demokratie.“ (Ministerpräsident Wim Kok)

„Jetzt heulen sie Krokodilstränen, doch vorher haben sie Fortuyn nur mit Dreck beschmissen.“ (Anhänger des ermordeten Rechtspopulisten)

„Die Angst vor zu vielen Ausländern und vor zunehmender Kriminalität waren tabu. Wenn man diese Ängste aber nicht thematisiert, dann bleiben sie bestehen.“ (Tineke van Klinkenberg vom Institut für multikulturelle Entwicklung „Forum“)

„Die linken Parteien werden bei den Wahlen bestraft werden. Sie sind an dem Mord schuld.“ (Passant in Amsterdam)

„Medien und Politiker haben Fortuyn als Monster und Rassist karikiert und zum Sündenbock gemacht.“ (Hollands Imam Abdullah Haselhoef) Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!