Zeitung Heute : Wochenende-Ticket künftig ohne BVG

Der Tagesspiegel

Die BVG will das Schöne-Wochenende-Ticket der Bahn vom 1. April an nicht mehr anerkennen. Die Verkehrsunternehmen haben sich bisher nicht über die neuen Konditionen bei der Abrechnung untereinander einigen können, heißt es zur Begründung. Der Preis für das Ticket steigt zum 1. April von 21 auf 28 Euro. Damit können Berliner bei der Fahrt zum Bahnhof das Schöne-Wochenende-Ticket nicht mehr für die Bahnen und Busse der BVG nutzen. Aber auch Touristen, die mit dem Sonder-Ticket der Bahn nach Berlin kommen, müssen in Zukunft für anschließende Fahrten mit der BVG extra zahlen. Touristen haben bei der BVG ohnehin schlechte Karten. Die BVG setzte im vergangenen Jahr eine Erhöhung des Preises für Tageskarten von 8,70 Mark auf 12 Mark im Tarifgebiet AB und von 9,90 Mark auf 12,40 Mark (Tarifzone ABC) durch und begründete dies mit der Möglichkeit, Besucher der Stadt stärker zur Kasse bitten zu können. Die Rechnung ging allerdings nicht auf, denn der Verkauf der Tageskarten nahm seither um gut 60 Prozent ab. kt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben