Zeitung Heute : Wohlklang durch die Zeiten

-

Die Vertreter zweier lautpoetischer Generationen gestalten den zweiten „Klangzeichen“Abend unter dem wohlklingenden Titel „Freiflug für Fangfragen“. Die gleichnamige, von Michael Lentz herausgegebene CD versammelt Lautgedichte von Franz Mon (Foto), dem 1926 geborenen Pionier der konkreten, visuellen und phonetischen Poesie. Eben dieser trägt heute gemeinsam mit Lentz zum Teil 40 Jahre alte Texte vor – darunter, mit Dias aufbereitet, einige seiner „Alphabetgedichte“. Anschließend ist sein Film „Schuhe besetzen ein Haus“ von 1983 zu sehen.

20 Uhr: literaturWERKstatt, Prenzlauer Berg, Knaackstr. 97, Tel. 4852450

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar