Zeitung Heute : Woidke gegen Fusion mit Berlin

Potsdam - Brandenburgs neuer Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat sich gegen einen Neuanlauf für eine Vereinigung seines Bundeslandes mit Berlin ausgesprochen. „Ich sehe momentan keine Chance, kurz- oder mittelfristig eine Fusion zu realisieren, schon gar nicht bei einer Volksbefragung“, sagte Woidke am Mittwoch dem Tagesspiegel. Seine Ablehnung begründete Woidke damit, dass es mit der engen Kooperation beider Länder keine Notwendigkeit für eine Fusion gibt. Zudem stünden 18 Milliarden Euro Schulden des Landes Brandenburg eine Verschuldung Berlins in Höhe von 60 Milliarden Euro gegenüber. Das löse bei Brandenburgern Befürchtungen aus. thm

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!