WOMIT EIN PIRAT ARBEITET : WOMIT EIN PIRAT ARBEITET

Die Piraten nutzen verschiedene Werkzeuge und Plattformen, um im Internet Politik zu betreiben. In Echtzeit lassen sich Debatten auf Twitter mitverfolgen, wo jedermann die jeweils bis zu 140 Zeichen langen Nachrichten der Benutzer, die ihn interessieren, mitlesen kann. Das Wiki der Piraten ähnelt seiner großen Schwester, dem Internetlexikon Wikipedia. Hier sammeln die Piraten für jedermann zum Nachschlagen Informationen rund um die Partei, aktuell zum Beispiel Antrags- und Kandidatenlisten für den Parteitag. Auf unterschiedlichen Mailinglisten kann sich eintragen, wer sich für ein bestimmtes Thema interessiert oder zum Beispiel wissen will, was in einem Landesverband geschieht. Außerdem gibt es ein Piratenforum, in dem sich Interessierte zu verschiedenen Themen austauschen. Verbindlicher ist die Arbeit auf der Plattform Liquid Feedback: Sie dient dazu, Anträge auszuarbeiten und parteiweite Meinungsbilder zu erheben – auch wenn dabei keine offiziellen Parteibeschlüsse entstehen. In einem Piratenpad können mehrere Nutzer gleichzeitig an ein- und demselben Text arbeiten, es wird jeweils mit einer eigenen Farbe gekennzeichnet, was jeder beiträgt. Wenn Piraten miteinander reden wollen, treffen sie sich oft im sogenannten Mumble. Was dort geschieht, entspricht einer Telefonkonferenz via Internet, der jedermann beitreten kann. kch

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben