Zeitung Heute : Wowereit will Tempelhof zur Marke machen

Berlin - Das Land Berlin wird durch die Vermietung von Teilen des ehemaligen Flughafens Tempelhof an die Modemesse Bread and Butter jährliche Mieteinnahmen „im einstelligen Millionenbereich“ erzielen. Nach übereinstimmenden Aussagen liegt der Betrag zwischen einer und drei Millionen Euro, wie der Tagesspiegel erfuhr. Die Modemesse hat 46 000 Quadratmeter, das sind rund 23 Prozent der im Gebäude vermietbaren Flächen, für zehn Jahre mit einer Option auf weitere zehn Jahre gemietet. Das geht aus einem vertraulichem Bericht der Finanzverwaltung hervor, der dem Tagesspiegel vorliegt. Demnach will das Land die „Marke Flughafen Berlin“ gemeinsam mit der Modemesse und der landeseigenen Immobilienmanagement GmbH entwickeln. Für die „weltweit berühmte Location“ würden sich viele kreative Unternehmen interessieren, sagte Bread-and-Butter-Geschäftsführer Karl-Heinz Müller. sib

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben