Zeitung Heute : WWW-Schutzpatron: Isidor soll Heiliger der Internetnutzer werden

Mehr Informationenunter<p> www.vatican.va

Der Papst Johannes-Paul II erwägt derzeit offenbar, den Heiligen Idisor von Sevilla zum Schutzpatron aller Internetnutzer und aller Computer-Programmierer zu ernennen. Das verlautete am Dienstag offiziell aus Vatikankreisen.

Der Heilige Isidor war bereits vor zwei Jahren für diese Funktion ins Gespräch gebracht worden, doch steht eine endgültige Entscheidung des Kirchenoberhauptes noch aus. Isidor, der im siebten Jahrhundert lebte, gilt als Autor der ersten Ezyklopädie "Etymologiae", in der sich Einträge zur Medizin, Mathematik, Geschichte und Theologie finden. Nichts anderes findet sich ja auch im Internet.

Der Vatikan ist seit 1996 mit der Website www.vatican.va online und hat seitdem mehrere tausend Dokumente der katholischen Kirche sowie Reden und Ansprachen des Papstes Johannes-Paul II im Internet veröffentlicht.

Die Architektur der Website ist auf insgesamt drei leistungsstarke Host-Rechner verteilt, die nach den Erzengeln Raphael, Michael und Gabriel benannt sind. Bereits seit 1998 werden im Internet auch die Sonntagsgebete des Papstes in Bild und Ton übertragen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben