Zeitung Heute : www.startrampe.net gibt Tipps per Online-Kommunikation

KNA

Das nach eigenen Angaben "erste umfassende deutschsprachige Online-Angebot für Querschnittsgelähmte und Rollstuhlfahrer" hat der Hamburger Verein "Startrampe.Net" vorgestellt. Zu dem Projekt unter der Internet-Adresse " www.Startrampe.Net " gehören Chats, Foren, Homepages und eigene E-Mails. Das Internet biete als ortsunabhängiges Medium beste Möglichkeiten für Rollstuhlfahrer und Querschnittsgelähmte, erklärte der Vorsitzende des Vereins, Florian Seelmann-Eggebert. Der 28-jährige Sohn des NDR-Chefkorrespondenten Rolf Seelmann-Eggebert ist seit zwei Jahren nach einem Badeunfall selbst querschnittsgelähmt.

In der virtuellen Welt sei die Kommunikation von Menschen mit Behinderung relativ problemlos, sagte Thomas Graf von der Online-Agentur, die das Projekt entworfen hat. Über "Startrampe.Net" könnten Internet-Nutzer in Kontakt zu Experten der Bereiche Medizin, Rehabilitation, Behinderten-Beratung und Zivildienst treten. Tipps würden zu den Themen Arbeit, Freizeit, Wohnen und Medizin gegeben. Die Bedienung des Computers werde durch eine breitflächige Scroll-Leiste, eine leicht zu bedienende Navigation und eine große Schrift erleichtert. Dies kommt nach Angaben der Initiatoren besonders Tetraplegikern zugute. Bei Paraplegikern sind Unterkörper und Beine gelähmt, bei Tetraplegikern zusätzlich Teile des Oberkörpers einschließlich der Arme und Hände.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben