ZAHLEN, BITTE : Castingshows

Zur neuen Staffel von „DSDS“ zusammengestellt von Mathias Klappenbach

40 109 489 Aufrufe hatte der erste Auftritt des Tenors Paul Potts, der 2007 „Britain''s Got Talent“ gewann, bis zur vergangenen Woche beim Internetportal youtube. Quelle: youtube.com

25 000 000 Anrufe für je 49 Cent wurden 2008 bei „Deutschland sucht den Superstar“ getätigt. Quelle: welt.de

100 000 Euro Bußgeld musste RTL 2008 zahlen, weil bei „DSDS“ „beleidigende Äußerungen und antisoziales Verhalten als Normalität dargestellt werden“. Quelle: quotenmeter.de

32 000 „Paradiesvögel, hoffnungsvolle Bewerber und talentfreie Wiederkehrer“ haben sich laut RTL für die neue „DSDS“-Runde beworben. Quelle: rtl.de

61 Euro jeden Monat bezahlt, wer sich zweimal pro Woche in einer der „Dance Schools“ von „Popstars“-Jurymitglied Detlev D! Soost gemeinsam mit vielen anderen auf sein nächstes Casting vorbereiten möchte. Quelle: deesworld.de

27 ist der Platz, den Bill Kaulitz bei der Wahl zur „Unsexiest woman alive“ der Zeitschrift „FHM“ belegte. Bevor der Sänger mit Tokio Hotel Erfolg hatte, war er in der Sat1-Castingshow „Star Sea rch“ in der Kategorie „Music Act 10-15“ ausgeschieden. Quelle: laut.de

5,88 Euro Stundenlohn verdienten die Mitglieder von Queensberry, der siegreichen Band in der vergangenen Staffel von „Popstars“. Quelle: „Bild“

1 Rockbar mit Namen „Titty Twister“ und „Tresen Dance Show“ hat der „Star Search“-Gewinner Martin Kesici in der Berliner Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg eröffnet. Quelle: nerotunes.com

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben