ZAHLEN, BITTE : Opernball

Zur 53. Ausgabe in Wien zusammengestellt von Mathias Klappenbach

17 000 Euro kostet eine Bühnenloge mit zwei Sitzen. Quelle: staatsoper.at

550 Gäste hatte der importierte Opernball 2007 in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur. Auch Dubai, Zagreb, New York und andere Städte veranstalten „Wiener“ Opernbälle. Quelle: geyerhof.at

52 Mal mussten die inzwischen bis zu 12 000 Gäste auf einen beheizbaren roten Teppich verzichten. Damit ist in diesem Jahr Schluss. Quelle: br-online.de

18 Stargäste von Sophia Loren über Pamela Anderson bis Paris Hilton hat der Bauunternehmer Richard „Mörtel“ Lugner seit 1992 zum Ball und in seine Loge eingeladen. 17 waren weiblich, einer Harry Belafonte. Quelle: lycos.de

17 feste Kameras und 5 mobile Teams sollen die Zuschauer des Österreichischen Rundfunks und des Senders 3sat am 19. Februar zu „VIP-Ballbesuchern“ machen. Quelle: derneue.orf.at

5 Jahre fiel die Gegenveranstaltung „Opferball“ des Obdachlosenvereins Augustin aus, der in diesem Jahr wieder ein zeitgleiches großes Ballfest für die „Clochards und Außenseiter“ der Stadt organisiert hat. Quelle: wieninternational.at

1 Klappstuhl sollten die 180 ausgewählten Debütanten mitbringen. Der Orgelsaal, in dem sie vor ihrem Auftritt untergebracht sind, verfügt über keine Sitz gelegenheiten. Quelle: debuetanten.at

0 Strafen, aber ein langes Verhör wegen des „Verdachts der Wiederbetätigung“ musste Künstler Hubert Kramer 2000 über sich ergehen lassen. Er hatte im Hitler-Kostüm die Vizekanzlerin zum Tanz aufgefordert. Quelle: wordpress.com

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar