ZAHLEN, BITTE : Scheidung

Zur Trennung von Madonna und Guy Ritchie zusammengestellt von Björn Rosen

Björn Rosen

1 000 000 000 Euro soll Medienmogul Rupert Murdoch das Ende seiner Ehe mit Frau Anna im Jahr 1999 gekostet haben – es war die wahrscheinlich teuerste Trennung der Welt. Roman Abramowitschs Scheidung dagegen: ein Schnäppchen. Mit 120 Millionen Euro musste der russische Oligarch seine heutige Ex-Frau Irina abfinden. Quelle: max.de

187 072 Ehen wurden 2007 in Deutschland geschieden; im Vergleich zu den Vorjahren ein leichter Rückgang. Allerdings sinken auch Eheschließungen kontinuierlich: Zuletzt waren es 369 000 jährlich. Quelle: Statistisches Bundesamt

1970 war das Jahr, in dem in Italien Scheidungen möglich wurden – gegen den heftigen Widerstand des Vatikans. Das ebenfalls katholische Chile führte als letztes Land die Scheidung sogar erst 2004 ein. Quelle: diepresse.com

400 Besucher kamen im Juni zur bisher größten deutschen Massenscheidungsparty in Köln. Feiern, mit denen man seine Ehe symbolisch hinter sich bringt, sind ein weltweiter Trend: in den USA genauso wie unter saudi-arabischen Frauen. In England lässt man dabei Feuerwerk steigen. Quelle: abendzeitung.de

7, 99 Dollar kostet die „Ex Husband Voodoo Doll“, die mit 10 beigelegten Stecknadeln gequält werden kann. Für Männer, die sich abreagieren wollen, bietet der gleiche Hersteller „Ex Wife Toilet Paper“, auf dem das Bild einer Frau und das Wort „Nervensäge“ abgebildet sind. Quelle: chocolatefantasies.com

5, 4 Prozent der in Berlin seit 2001 geschlossenen „eingetragenen Lebenspartnerschaften“ wurden bisher aufgelöst. Bei Schwulen waren es sechs, bei Lesben vier Prozent. Quelle: queer.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben