ZAHLEN, BITTE : Tasmanischer Teufel

Für ein bedrohtes Tier zusammengestellt von Mathias Klappenbach

150 000 Tiere gab es noch vor zehn Jahren in ihrem einzigen Lebensraum Tasmanien. Inzwischen sind 70 Prozent von ihnen an einem ansteckenden Gesichtskrebs verendet. Quelle: heise.de

4000 angebliche Sichtungen des tasmanischen Wappentiers „Tasmanischer Tiger“, eines Verwandten des Teufels, hat es in den vergangenen 70 Jahren gegeben. „Benjamin“, das letzte bekannte Exemplar, starb 1936 im Zoo von Hobart. Quelle: kryptozoologie-online.de

387 Tiere aus dem Nordwesten Tasmaniens wiesen nun bei Analysen eine andere Gengruppe als die erkrankten Tiere auf. Forscher hoffen, dass deren Immunsystem auf den Krebs reagieren und ihn bekämpfen kann. Quelle: spiegel.de

50 Kilometer kann der nachtaktive Allesfresser, dessen korrekter Name Beutelteufel ist, bei einem Beutezug zurücklegen. Quelle: global-wings.de

20–30 nackte Teufel bringt ein Muttertier zur Welt. Es überleben die vier, die als Erste die vier Zitzen erreichen. Die anderen werden zum Teil von der Mutter gefressen. Quelle: raubtiere.suite101.de

5 Attributen verdankt der Tasmanische Teufel seinen Namen: seinem schwarzen Fell, seinen Ohren, die sich bei Aufregung rot färben, seinem unangenehmen Körpergeruch, seinem durchdringenden Kreischen und seinem prinzipiell aggressiven Verhalten. Quelle: stern.de

4,90 Euro kostet eine 20 Zentimeter große Figur aus weichem Plüschstoff von „Taz“, dem einem Tasmanischen Teufel nachempfundenen und immer hungrigen Gegenspieler von Bugs Bunny, der stets den Kürzeren zieht. Quelle: pearl.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!