ZAHLEN, DATEN, FAKTEN : Mehr als eine Million Blumen und Pflanzen sind gesetzt

FLÄCHEN

Die Gartenschau findet auf insgesamt 300 000 Quadratmetern statt (30 ha). Davon nehmen der Schlosspark zirka 175 000 Quadratmeter, der neue Park 100 000 Quadratmeter und der neu erbaute kleine Hafen 25 000 Quadratmeter ein. Von der Gesamtfläche sind knapp die Hälfte Rasenflächen – in der Größe von zirka 20 Fußballfeldern. Die Wechselflorflächen bedecken in etwa 8 676 Quadratmeter.

ANPFLANZUNGEN

Insgesamt wurden zirka 1 250 000 Frühjahrs-, Sommer- und Herbstblüher gesetzt, darunter 85 000 Stauden und 750 000 Blumen zum Verwildern. 390 neue Bäume stehen auf dem Areal der Landesgartenschau sowie 150 Spaliere. Es wurden 800 Meter laufender Hecken angelegt. Im Frühjahr sollen zirka 60 000 Zwiebeln dieser Sorten aufblühen: Tulipa, Narcissus, Miscari, Fritillaria, Hyacinthus.

PARKORDNUNG

Hunde dürfen nicht auf das Gelände der Gartenschau, weil nur so eine Verschmutzung des Areals durch Hundekot ausgeschlossen werden kann. Auch Fahrräder dürfen nicht auf das Gelände, da die Unfallgefahr für die Besucher zu groß ist. Geöffnet ist die Gartenschau täglich ab 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit. Der letzte Einlass ist um 18 Uhr. Die Landesgartenschau findet bis zum 18. Oktober statt. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar