Zeitung Heute : Zehntausende gegen Stuttgart 21

Stuttgart - Mehrere zehntausend Menschen sind am Freitagabend gegen das Bahn-Großprojekt Stuttgart 21 auf die Straße gegangen. Die Gegner des Milliarden-Vorhabens schätzten ihre bisher größte Demonstration auf 40 000, die Polizei sprach von 30 000 Menschen. Die Demonstranten versammelten sich in strömendem Regen vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof, der von einem Kopfbahnhof in eine unterirdische Durchgangsstation umgebaut werden soll. Die Kundgebung begann mit dem lautstarken „Schwabenstreich“, bei dem eine Minute lang Trillerpfeifen und Topfdeckel Lärm machten. Dann bewegte sich der Protestzug zum nicht weit entfernten baden-württembergischen Landtag. Am Freitagmorgen hatten Polizeibeamte bereits eine Sitzblockade von Gegnern des Milliardenprojekts am Hauptbahnhof beendet. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar