Zeitung Heute : ZEICHNUNG

Marcel van Eeden

Seit Mitte der neunziger Jahre thematisiert der holländische Künstler Marcel van Eeden den Gedanken vom Nichtsein. Zeitschriftenbilder dienen ihm als Vorlage für Zeichnungen, die er auf recht unorthodoxe Weise mit Text-Fundstücken kombiniert. So entstehen Detektivgeschichten, unterschiedliche Charaktere tauchen auf, führen ein wahnsinnig spannendes Leben und treten wieder ab. Van Eeden sucht auch nach seinen eigenen Spuren.

Haus am Waldsee, Do 25.11. bis Mo 30.1., Di-So 11-18 Uhr, 5/3 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!