Zeitung Heute : Zerschnittene Nähe

Fotos von Kurt Buchwald

-

Der Berliner Fotograf und Aktionskünstler Kurt Buchwald verfolgt subversive Strategien. Im Deutschlandhaus zeigt die Bundeszentrale für politische Bildung von heute an seine Serie „Messerbilder“. Die Arbeiten bestehen aus einem Kopf und einem Fußbild, die allerdings nicht zur selben Person gehören. Getrennt werden beide Teile von dem unscharfen Bild des „Tatwerkzeugs“, eines Messers. Die Nähe zu den Personen wird von der Waffe jäh zerschnitten – Anstoß für den Betrachter, über Realität und Abbild nachzudenken.

18 Uhr 30: Deutschlandhaus, Kreuzberg, Stresemannstr. 90, Tel. 25450417

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar