Zeitung Heute : „Zoo braucht Ethikkommission“

Berlin - Der Berliner Zoo-Chef Bernhard Blaszkiewitz sieht sich mit neuen Vorwürfen konfrontiert. Am Montag wurde bekannt, dass Blaszkiewitz Löwen- und Tigerbabys habe töten lassen. Der Zoo teilte mit, diese Tiere seien entweder eingeschläfert worden, weil „Katzen-Aids“ grassierte oder weil sie untergewichtig waren. Berliner Abgeordnete fordern nun vom Zoo-Vorstand „vollständige Transparenz aller Unterlagen“. Zudem solle Berlin eine Ethikkommission für den artenreichsten Zoo der Welt einrichten, wie es sie in Bayern gibt. Der Verband der Zoodirektoren will derweil ein Positionspapier zum Zuchtumgang und zur Tötung von Tieren verabschieden. sib/kög

Seite 9 und Meinungsseite

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!