Zeitung Heute : ZU GAST BEIM GIPFEL

Viele Staatschefs sind beim Welt-Naturschutzgipfel (CBD) in Bonn nicht anzutreffen. Neben Angela Merkel reist nur Kanadas Premier Stephen Harper an, denn das CBD-Sekretariat hat seinen Sitz in Montreal. Da sein wird auch EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso, der für alle 27 EU-Mitgliedsstaaten verhandelt. Umweltverbände hoffen, dass er den Entwurf für ein Urwaldschutzgesetz mitbringen wird. Bisher hat die EU-Kommission ein Gesetz, das den Handel mit illegal geschlagenem Tropenholz verhindert, abgelehnt.

Eine wichtige Rolle in Bonn wird Brasiliens Umweltminister Carlos Minc spielen. Sein Land will verhindern, dass das Thema Nachhaltigkeitskriterien für den Anbau von Agrartreibstoffen verhandelt wird. Insgesamt reisen rund 120 Umweltminister und Staatssekretäre an.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben