Zeitung Heute : Zug durch Amerika: Ostküsten-Express

tdt

Ein Jahr später als geplant rollt Amerikas erster Hochgeschwindigkeitszug: Vom 29. Oktober an verbindet der "Acela" Washington mit New York und Boston. Zuvor musste die Jungfernfahrt wegen technischer Pannen öfter abgesagt werden. Allerdings fährt der neue Zug wegen veralteter Gleise nicht volles Tempo, so verkürzt sich die Fahrzeit zwischen Washington und New York nur unwesentlich auf zwei Stunden 44 Minuten.

Zwischen New York und Boston schrumpft die Reisezeit allerdings - je nach Zahl der Stopps - auf drei Stunden und 20 Minuten oder gar zwei Stunden und 28 Minuten. Heute sind die "Metroliner" bis zu fünf Stunden unterwegs, aber auch bis zu 20 Prozent preiswerter. New York-Boston kostet jetzt zweiter Klasse 120 Dollar.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben