Zeitung Heute : Zun Konzert fahren

Dorothee Nolte

Wie eine Mutter die Stadt erleben kann

Mein persönlicher Untergang des Abendlands steht bevor. Ich sehe schwarz für die Kultur und die deutsche Sprache, und der Grund ist: Timmy und der Dativ. Früher, so hat mir eine Logopädin versichert, beherrschten die Kinder den Dativ mit vier, heute erst mit fünf und in Berlin besonders schlecht. Mein Kind ist fast sieben – und vom Dativ keine Spur.

Zumindest was die männlichen und sächlichen Wörter im Singular betrifft: Timmy spielt „in“ Hort, er sitzt auf „den“ Stuhl, gibt „den“ Hund Futter und braucht „bein“ Fußballspielen Torwarthandschuhe. Warum nur? Der Kindsvater und ich gebrauchen die deutschen Fälle korrekt, hin und wieder verwenden wir voll Übermut sogar den Genitiv. Es muss also das problematische Wilmersdorfer Umfeld sein oder schlicht das wackelige Abendland: Die Logopädin prophezeit, der Dativ werde demnächst ganz verloren gehen. Welchen Sinn hat das Leben dann noch?

Ein kleiner Trost in meinem Kulturpessimismus ist mir das Deutsche Symphonie-Orchester (DSO). Es tut zwar nichts für den Dativ, aber für eine andere bedrohte Errungenschaft unseres Kulturkreises, die klassische Musik – mit Kinderkonzerten, die sehr liebevoll gemacht sind: Vor dem Konzert hüpfen die Kinder durchs Foyer, Timmy durfte die Geige streichen und Lucas am Kontrabass zupfen, danach hörten wir Rimsky-Korsakows „Sheherazade“. Moderator Christian Schruff erläuterte die Instrumente, die Geschichte von Tausendundeiner Nacht, holte Kinder auf die Bühne, interviewte den Dirigenten: Es war richtig schön. Innerlich gefestigt verließ ich das Haus.

Später erzählte Timmy seiner Freundin Lena Luise ausführlich, wie wir „zun“ Konzertsaal geradelt sind, wie Lucas auf „den“ Kontrabass gespielt hat und wie viel Spaß wir „bein“ Zuhören gehabt haben. O Abendland, o Dativ, Himmel, Arsch und Zwirn! In der letzten Zeit weine ich mich abends oft in den Schlaf.

Das nächste Kinderkonzert von DSO und rbb-kulturradio findet am 11. Juni statt. Infos: www.dso-berlin.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar