Zeitung Heute : "Zusammen gegen Rechts": Rechtsextremisten abgeschaltet

Die private Initiative "Zusammen gegen Rechts" (ZgR) hat im Juli insgesamt 118 rechtsextremistische Internet-Seiten entdeckt und von den Providern aus dem Netz entfernen lassen. Wie die Initiative in Berlin mitteilte, sind unter den abgeschalteten Präsenzen drei Seiten vom "Deutschen Freundeskreis Schwaben" (DFS) sowie jeweils zwei der "White Youth Deutschland" und der Gruppe "Macht und Ehre".

Zudem wurden die Homepages "Nationaler Widerstand Siegen", "Nordfront", "Kameradschaft Mannheim", "Neogermania" und "Kameradschaft Gera" auf Initiative von ZgR aus dem Internet genommen. Um rechtsextreme Inhalte im Internet zu bekämpfen, hat die Initiative eine "Meldestelle" gegründet, bei der Internetnutzer verdächtige Seiten melden können.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!