Zeitung Heute : Zwanziger kündigt Rücktritt an Deutsche EM-Gruppe ist die schwerste

Kiew/Berlin - Der deutsche Fußball ist am Freitagabend gleich doppelt überrascht worden. Zunächst wurde der Nationalmannschaft in Kiew die schwerste Vorrundengruppe für die Europameisterschaft im kommenden Sommer in Polen und der Ukraine zugelost. Zudem kündigte Theo Zwanziger völlig unerwartet seinen Rückzug als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach dem Turnier an.

Der zuletzt amtsmüde Zwanziger will schon im Oktober 2012 seinen Posten räumen. Der 66-Jährige war wegen seines Krisenmanagements immer heftiger in die Kritik geraten. Den DFB erschüttern noch immer die Affäre um die mögliche sexuelle Nötigung des früheren Schiedsrichter-Obmanns Manfred Amerell sowie die Ermittlungen zum möglichen Steuerbetrug von Spitzenschiedsrichtern. Zwanziger sprach am Freitag zwar von einem „lange vorbereiteten“ Entschluss, räumte aber ein, dass die Verbandskrisen dazu beigetragen hätten: „Es wäre eine Lüge, wenn ich diese Frage mit Nein beantworten würde.“ Seiner Aufgabe in der Fifa-Exekutive, die ihm ebenfalls Kritik eintrug, will der Jurist bis 2015 weiter nachgehen. Bundestrainer Joachim Löw erklärte, die Leitung der Nationalmannschaft sei in Kiew nach der Auslosung informiert worden; Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff zeigte sich überrascht.

Kurz zuvor traf Löws Team bereits das Lospech. Auf dem Weg zum angestrebten Titelgewinn erwischte die Nationalmannschaft bei der Auslosung in Kiew die schwerste Vorrundengruppe. Die Deutschen spielen nun in Gruppe B gegen die starken Portugiesen (am 9. Juni in Lwiw), gegen Mitfavorit Niederlande (am 13. Juni in Charkow) sowie gegen Dänemark (am 17. Juni in Lwiw). Alle Spiele finden in der Ukraine statt, das Teamquartier befindet sich allerdings nahe der polnischen Hafenstadt Danzig. Die EM wird am 8. Juni in Warschau mit dem Spiel zwischen Polen und Griechenland eröffnet, das Finale steigt am 1. Juli in Kiew. Tickets gibt es wieder ab dem 12. Dezember zu kaufen. Robert Ide

Seite 16

Autor

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben