Zeitung Heute : Zweisprachig studiert

FHTW organisiert Sommerakademie in Spanien

Interkulturelle Kompetenzen erwirbt man am besten in der Praxis. Diese Erfahrung machen Studierende der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) regelmäßig. Im südspanischen Städtchen Calpe finden jedes Jahr ergänzende Seminare zu den Studiengängen statt, die von der FHTW, der Universität Valencia und der Hochschule INHOLLAND gemeinsam organisiert werden. In gemischten Teams arbeiten die Berliner Studierenden mit Kommilitonen aus den Niederlanden, Norwegen, Österreich und Spanien zusammen. Vormittags absolvieren sie den Workshop auf Englisch, nachmittags steht Wirtschaftsspanisch auf dem Stundenplan. Den Professoren geht es nicht nur um den fachlichen Austausch, sondern vor allem um interkulturelle Kompetenz. Dafür dürfen sich die Studierenden nach erfolgreicher Teilnahme fünf ECTS für ihr Bachelor- oder Masterstudium anrechnen lassen. „Das Bildungsnetzwerk ist eine einmalige Gelegenheit, andere Hochschulen in Europa kennenzulernen – und damit eine Alternative zu einem längeren Auslandsaufenthalt“, sagt der Leiter des Akademischen Auslandsamts der FHTW, Jochen Hönow. phe

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben