Zeitung Heute : Zweite Chance für Trödelmarkt

Urban Media GmbH

Wilmersdorf. Der Trödelmarkt auf dem Fehrbelliner Platz soll eine neue Chance bekommen. Bezirkverordnete aller Fraktionen unterstützen eine Initiative der Bündnisgrünen, den vor drei Jahren eingestellten Markt in der diesjä hrigen Saison wieder zu etablieren. Der nach der Marktschließung auf dem Platz angesiedelte Biergarten soll in das neue Vorhaben eingebunden werden.

„Ich bin auch dafür, dass wir dem Trödelmarkt eine zweite Chance geben“, sagte der Charlottenburg-Wilmersdorfer Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler (CDU). „Aber ich meine, dass wir den Versuch auf ein halbes Jahr befristen sollten und am Ende der Saison schauen, wie es weitergeht.“

1998 hatte die damalige CDU-Mehrheit im Wilmersdorfer Rathaus beschlossen, den Vertrag mit dem Flohmarkt-Betreiber nach 14 Jahren nicht mehr zu verlängern. Einige Händler hatten sich daraufhin nahe dem Rathaus Schöneberg niedergelassen – zum Ärger vieler Anwohner, die sich von den Ständen und der Kundschaft gestört fühlten.

Die geringe Wohndichte um den Fehrbelliner Platz mit seinen zahlreichen Verwaltungsgebäuden ist deshalb auch eines der Hauptargumente für den neuen Versuch. Außerdem verspricht sich der Bezirk rund 150 000 Euro jährliche Pachteinnahmen von dem Markt. Ein Beschluss der Bezirksverordneten steht nach der jetzigen Absichtserklärung allerdings noch aus. obs

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben