Zeitung Heute : Zwischen Kaffee und Kuchen Tipps zu Dax und Dow Jones - Der Discount-Broker Consors und sein spezielles Angebot

Berrit Gräber

Männer müssen draußen bleiben, die Kinder auch. Knapp vier Stunden lang sind die 35 Frauen aus ganz Deutschland nur unter sich. In dem verdunkelten Nebenraum eines Nürnberger Hotels geht es um Kurven, Märkte, Geld. Konzentriert hören die Damen zu, haken nach. Jede will mitkriegen, wie sie mit Aktien in neue Dimensionen vorstoßen kann. Selbst in der Pause, bei Kaffee und Kuchen, kreisen die Gespräche um Dax, Dow Jones und Charts. Begierig werden Börsentipps aufgesogen. Lehrgangsbetreuerin Oda Evers von der jungen Discount-Bank Consors ist sehr zufrieden. Ihr neues Aktienseminar exklusiv für Frauen kommt gut an.

"Ich will endlich weg vom Sparbuch", sagt eine energische Mittvierzigerin aus Nürnberg, die den Workshop zusammen mit ihren drei Freundinnen besucht. Die vier haben vor, schon in nächster Zeit einen Fraueninvestmentclub zu gründen, um vom Geld ihrer Männer "unabhängiger" zu werden. Gegen die "Frischlinge" ist die 45-jährige Erna Otto aus Friedberg bei Augsburg schon fast ein alter "Börsenhase". Die gelernte Steuerberaterin spekuliert seit 15 Jahren. "Meine erste Aktie war Porsche", lächelt sie und fügt leise dazu, dass sie ihren Job wegen ihrer Börsenerfolge schon an den Nagel gehängt hat. Trotzdem "kann man immer noch etwas dazu lernen", meint die Autodidaktin.

Auch wenn es die meisten traditionellen Geldhäuser noch nicht wahrhaben wollen: Die letzte Bastion der Männer fällt. Immer mehr Frauen trauen sich und nehmen ihre Finanzangelegenheiten selbst in die Hand. Viele Frauen mit Lust aufs eigene Wertpapierdepot wissen nur nicht so recht, wie sie ihren Aufbruch an den Kapitalmarkt richtig anpacken sollen. Die junge, erst 1994 gegründete Consors-Truppe aus Nürnberg kommt ihnen da offenbar gerade recht. Die innovativen Online-Banker sind bundesweit die ersten, die den Frauen ganz offensiv mit Rat und Tat zur Seite springen.

Ihr Konzept ist dabei schlicht, aber erfolgreich: Die Frauen müssen sich in den Aktienseminaren nicht über besserwisserische Männer ärgern. Selbst die Referenten sind weiblichen Geschlechts. Mütter können problemlos ihre Kinder mitbringen. Während sie über Charttechniken brüten, wird der Nachwuchs betreut. Mit seinen bislang drei lupenreinen Frauenlehrgängen trifft Consors offensichtlich voll ins Schwarze. Die ersten Kurse in Frankfurt, Berlin und Nürnberg waren bestens besucht. Im Frühjahr 2000 sollen weitere folgen.Informationen unter 01803 - 25 25 15 oder via Internet: www.consors.de .

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben