Zeitung Heute : Zwischen Wunsch und Wirklichkeit - In Berlin fehlen 8000 IT-Spezialisten

HAG

In Berlin fehlen 8000 Fachkräfte im Bereich Informationstechnologie (IT) und Multimedia. Das ergab eine Online-Befragung vom "medien kompetenz netz" - einem Kooperationsprojekt der Hochschule der Künste Berlin (HdK) und des Fraunhofer-Instituts für Software und Systemtechnik (ISST) - bei etwa 700 Unternehmen.

Nach diesem Ergebnis ist der Bedarf an IT-Spezialisten doppelt so hoch wie es die Zahlen einer IHK-Studie vom November 1999 von 200 Unternehmen nahegelegten. Damals war von einem Fehlbedarf von rund 4000 IT-Fachkräfte in der Stadt die Rede.

Die Untersuchung vom "medien kompetenz netz" (t 90 13 - 74 18, E-mail: Michael.Wehran@senwitech.verwalt-berlin.de ) lässt Rückschlüsse auf die erwarteten Qualifikationen des IT-Personals zu. Auf der Wunschliste der Unternehmen an erster Stelle stehen junge Hochschulabsolventen mit Expertenwissen. Kaum gefragt sind Quereinsteiger und Autodidakten mit Spezialkenntnissen. Die Bereitschaft, Auszubildende einzustellen ist ebenso gering wie die Nachfrage nach Bewerbern aus beruflichen Weiterbildungen.

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit klafft jedoch eine weite Lücke. Die wenigsten Unternehmen bekommen ihren Idealkandidaten. Vorstand Jürgen Grenz von der Internet-Stellenbörse DV-Job AG erwartet, dass die positive Konjunktur und die demographische Entwicklung die Nachfrage nach IT-Spezialisten in Zukunft noch weiter verstärken wird. Die größte Herausforderung für IT-Unternehmen sei es deshalb, qualifiziertes Personal nicht nur zu gewinnen, sondern auch zu halten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben