Der Tagesspiegel : Zwei lupenreine Hattricks

In der 1. Fußball-Kreisklasse steht Elstal vor Aufstieg

H. J.

Bevor es am kommenden Sonnabend im Potsdamer Kirchsteigfeld zum Treffen der beiden führenden Teams der 1. Fußball-Kreisklasse kommt, verschafften sich die Elstaler einen kleinen Vorteil vor dem Rivalen Eintracht 90 Babelsberg.

ESV Lok Elstal – Caputher SV 4:1 (0:1).
Elstal tat sich lange mit der Caputher Abwehr schwer. Die Gäste gingen durch Christian Lutz (35.) sogar in Führung. Nach Muharrem Sams 1:1 (61.) platzte jedoch noch der Knoten. Norman Hirse (65.), Patrick Bayerlein (69.) mit einem Traumtor aus 18 Metern in den Dreiangel und Michael Schmidt (75.) legten nach.

SG Michendorf II – Eintracht 90 Babelsberg 3:2 (1:1). Die Michendorfer belagerten von der ersten Minute an das Tor des Gegners. Dennoch traf zunächst Uwe Haase zum 1:0 für die Eintracht (22.). Wolfram Schlegel (30.) glich noch vor der Pause aus. Steve Gropler leitete mit dem 2:1 (70.) die Wende ein, und schließlich sorgte René Schulz (80.) für die Entscheidung. Ron Hoffs 2:3 (82.) kam zu spät für den Tabellenzweiten.

SG Töplitz – Turbine Potsdam 4:1 (2:1).
Nach dem Doppelpack von Florian Seidl (30.) und André Harrenberg (31.) kam Potsdam durch Silvio Endler (35.) zum Anschlusstreffer. Nach der Pause spielte Töplitz seine Überlegenheit aus und erhöhte durch Thomas von Pieschowski (55., 75.) noch auf 4:1.

Teltower FV II – Rot-Weiß Groß Glienicke 2:1 (0:1). Steffen Drewnick brachte die Gäste vor der Pause nicht unverdient in Führung (40.). Nach Oliver Crones Ausgleich (51.) wurden der Teltow immer besser. Mirsad Stollaj gelang in der hektischer werdenden Partie der Siegtreffer für die Gastgeber (72.).

SG Geltow – VfL Nauen II 3:2 (1:0). Geltow war klar überlegen und kam durch Heiko Salomon (6., 53.) zum 2:0. Nach dem 2:1 durch Steffen Klemm (68.) wurde es noch einmal eng, doch Kevin Bliefert (82.) konnte einen Foulelfmeter verwandeln. Erneut Klemm besorgte in der Schlussminute den Endstand.

SV 05 Rehbrücke – SG Saarmund II 0:1 (0:1). Rehbrücke stand trotz guten Spiels am Ende mit leeren Händen da. Das einzige Tor des Tages erzielte Sebastian Kalmutzki (79.) für die Saarmunder Reserve-Elf.

FSV Babelsberg 74 II – Eintracht Teltow II 2:3 (2:0). Die Babelsberger lagen zur Pause durch Tore von André Schulz (8.) sowie Holger von Wicki (39.) verdient mit 2:0 vorn. Mathias Biffart drehte mit einen Hattrick (50., 78., 88.) aber die Partie, und Teltows starker Schlussmann Heiko Flachsbart hielt in der Schlussminute einen Elfmeter von Stefan Baudach.

FSV Groß Kreutz – Potsdamer Sport-Union 04 II 5:2 (0:1). Lange spielte die PSU nicht wie ein Tabellenletzter; sie lag durch einen Treffer von Thomas Pecht zur Pause sogar in Führung. Ein Hattrick Marco Zastrows (55., 60., 63.) zerstörte aber die Hoffnung auf einen Punktgewinn. Sascha Schade (68., 73.) erhöhte auf 5:1. Marcel Tenscherts Treffer (90.) war nur noch Ergebniskosmetik. H. J.