Politik : WM: Schäuble sagt Neonazis den Kampf an

-

Berlin - Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die rechtsextreme Szene vor Provokationen während der Fußball- WM gewarnt. „Wir werden rechtsextreme Bestrebungen in diesem Lande vor, während, nach der Fußball-Weltmeisterschaft mit allen Mitteln bekämpfen“, sagte Schäuble am Donnerstag zum Auftakt der WM-Sicherheitskonferenz in Berlin. Die NPD bestätigte dem Tagesspiegel, dass Aufmärsche geplant sind. Dabei soll nach Informationen von Verfassungsschützern Solidarität mit dem judenfeindlichen Präsidenten Irans, Mahmud Ahmadinedschad, demonstriert werden. Politiker mehrerer Parteien und der Zentralrat der Juden reagierten empört. fan/AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar