zum Hauptinhalt
Russlands Außenminister Sergej Lawrow trifft sich schon seit vielen Jahren in Moskau mit Taliban-Vertretern. (Archivbild von 2018)

Der Kreml geht auf die islamistischen Machthaber in Kabul zu. Was dieser Kurswechsel bedeutet, analysiert ein Experte.

Von Frank Herold
Demonstrators protesting the "foreign influence" law crowd outside the parliament building in central Tbilisi on May 28, 2024. Georgian lawmakers geared up on May 28, 2024 to overturn a presidential veto and push through a controversial "foreign influence" bill that opponents say will place onerous restrictions on foreign-funded NGOs and derail the country's path to the European Union. (Photo by Vano SHLAMOV / AFP)

Staatspräsidentin Surabischwili wurde überstimmt: Georgiens Abgeordnete haben das Gesetz zur schärferen Kontrolle ausländisch finanzierter NGOs beschlossen. Nun will die EU reagieren.

Szenen aus dem rassistischen Video aus dem Sylter Pony-Club.

Im Internet wird nach dem Sylt-Video zu einer Art Hetzjagd auf vermeintliche Oberschicht-Nazis aufgerufen. Ist es das, was der Kampf gegen Rechtsextremismus bewirken will?

Ein Kommentar von Jost Müller-Neuhof
Die Polizei im Landkreis Cuxhaven nahm am Dienstag zehn Personalien von Jugendlichen auf, die rassistische Parolen gesungen haben.

Knapp zehn Jugendliche sollen in Niedersachsen rassistische Parolen gegrölt haben. Andere Schulkinder haben die Vorfälle daraufhin der Polizei gemeldet.

Beliebt bei „Tagesspiegel Plus“

Visualisierung des neuen „Großen Stadions“ im Jahn-Sportpark.

Hunderte Millionen Euro werden für das neue Stadion im Jahn-Sportpark benötigt. Das sind Gelder, die an anderen Stellen fehlen. Der Berliner Senat sollte sich umentscheiden.

Ein Kommentar von Inga Hofmann
Thomas Müller ist nach wie vor der Liebling der deutschen Fans.

Ein Platz in der Startelf ist dem Nationalspieler bei der Heim-EM nicht zugedacht. Eine wichtige Rolle möchte Müller dennoch spielen. Neben, aber vor allem auf dem Feld.

Von Charlotte Bruch

Das Beste aus Berlin

Papst Franziskus.

„Wer bin ich, sie zu verurteilen?“ Mit diesen Worten ermutigte Papst Franziskus einst homosexuelle Katholiken. Nun sorgt er mit einer Aussage für Empörung.

Karl-Josef Laumann, Arbeitsminister in Nordrhein-Westfalen (von links), spricht mit EU-Kommissar Nicolas Schmit und dem EU-Abgeordneten Dennis Radtke in Duisburg über die Transformation der Stahlindustrie.

Beliebt, kompromissbereit, sozial: Seit 2005 steht Karl-Josef Laumann der CDU-Arbeitnehmervereinigung vor. Ob er im September erneut kandidiert, ist unklar. Nachfolger wie Dennis Radtke sind bereit.

Von Christiane Rebhan

Das sollten Sie Nicht verpassen

Liste Meistgelesen schließen
1
2
3
Liste Beliebt bei Tagesspiegel Plus öffnen
1
2
3
Wohnen können sich in Berlin viele immer weniger leisten.

Vor allem Menschen mit wenig Geld müssten überproportional viel ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Der Senat widerspricht, Daten und Schlussfolgerungen der Studie seien nicht nachvollziehbar.

Von Daniel Böldt
Die Kampagne „Hungern, bis ihr ehrlich seid“ will Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zu einer Regierungserklärung zwingen.

Der Klimaaktivist Wolfgang Metzeler-Kick befindet sich in einem kritischen Zustand. Die Ärzte geben daher die Verantwortung für die medizinische Begleitung ab.

Von
  • Franziska von Werder
  • Frank Bachner

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Plus

Ältere Menschen werden auf der Arbeit oft benachteiligt.

Die Generation X gilt als loyal, motiviert und erfahren. Trotzdem wird Menschen über 50 oft nur noch wenig zugetraut. Was das mit Betroffenen macht und wie Unternehmen gegensteuern können.

Von
  • Franziska Telser
  • Teresa Stiens

Berlin

Blaulicht eines Polizeifahrzeugs (Symbolbild)

Am Dienstagnachmittag war die Frau in einem Hauseingang in der Jenaer Straße schwer verletzt gefunden worden. Eingeleitete Reanimationsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.

Wohnen können sich in Berlin viele immer weniger leisten.

Vor allem Menschen mit wenig Geld müssten überproportional viel ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Der Senat widerspricht, Daten und Schlussfolgerungen der Studie seien nicht nachvollziehbar.

Von Daniel Böldt

Bezirke

Politik

Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius inmitten seiner Truppe

Offiziell will Verteidigungsminister Pistorius seine Pläne für eine neue Art Wehrdienst erst im Juni vorstellen. Seine Koalition freut sich, dass er wohl nicht mehr an eine Pflicht denkt.

Von
  • Julius Betschka
  • Christopher Ziedler
Berlin: Friedrich Merz, CDU-Bundesvorsitzender und Unionsfraktionsvorsitzender, spricht neben Bundeskanzler Olaf Scholz (l, SPD) im Bundestag (Archivbild vom 31.01.2024).

In Deutschland gibt es keine Direktwahl des Kanzlers. Wäre das aber möglich, würden sich laut einer Forsa-Umfrage mehr Bürger für den Amtsinhaber entscheiden als für seinen CDU-Herausforderer.

Internationales

Demonstrators protesting the "foreign influence" law crowd outside the parliament building in central Tbilisi on May 28, 2024. Georgian lawmakers geared up on May 28, 2024 to overturn a presidential veto and push through a controversial "foreign influence" bill that opponents say will place onerous restrictions on foreign-funded NGOs and derail the country's path to the European Union. (Photo by Vano SHLAMOV / AFP)

Staatspräsidentin Surabischwili wurde überstimmt: Georgiens Abgeordnete haben das Gesetz zur schärferen Kontrolle ausländisch finanzierter NGOs beschlossen. Nun will die EU reagieren.

Eine Passantin betrachtet die Fotos der im Gazastreifen festgehaltenen Geiseln, die an den Wänden des Geiselplatzes in Tel Aviv angebracht sind.

Gysi ruft zu Anerkennung von Staat Palästina auf + Bereits eine Million Menschen aus Rafah evakuiert + Getöteter ägyptischer Soldat soll Feuer auf Israelis eröffnet haben + Der Newsblog.

Von Daniel Krause

Gesellschaft

Die Polizei prüft ein Video mit rassistischem Gegröle vor dem Sylter Lokal.

Nach dem rassistischen Gegröle in einer Sylter Bar drohen einer beteiligten Studentin Konsequenzen. Die HAW in Hamburg prüft den Fall.

Wirtschaft

Eine Zapfsäule für HVO100-Diesel und Superbenzin an einer Tankstelle von Nordoel.

Ein neuer Kraftstoff aus alten Pflanzenölen und Fettresten soll den CO₂-Ausstoß von Dieselautos um rund 90 Prozent senken. Der Preis dürfte höher sein als beim herkömmlichen Diesel.

v. l. n. r.: Simone Menne, Christian Miele, Miriam Wohlfarth

Sie haben genug demonstriert und sich beschwert. Nun sind sie in CDU, FDP, Grüne oder Volt eingetreten, um die Demokratie zu stärken.

Von Tanja Kewes

Genuss

il Calice Terrasse am Walter-Benjamin-Platz. Foto: promo/Il Calice

Entspannt draußen sitzen und Riesling oder Cabernet trinken: die schönsten sommerlichen Weinorte in der Stadt – und ein Ausflug auf den Wachtelberg.

Von
  • Ulrich Amling
  • Felix Denk
  • Ferdinand Dyck

Wissen

Jugendliche auf dem Tempelhofer Feld in Berlin.

Migration und Asyl haben der neuen TUI-Jugendstudie zufolge den Klimawandel als wichtigstes Thema der jungen Generation in Europa abgelöst. Sie fühlt sich in den Parlamenten aber kaum vertreten.

Von Jan Kixmüller
Eine israelische Flagge unter dem Berliner Fernsehturm.

Dass die Technische Universität Berlin den Historiker Uffa Jensen zum Beauftragten gegen Antisemitismus ernennt, findet der Zentralrat der Juden gefährlich. Was ist an den Vorwürfen gegen ihn dran?

Von Eva Murašov

Kultur

Ein Sender, zwei Länder, zwei Länder, ein Sender - der Rundfunk Berlin-Brandenburg.

Laut Staatsvertrag soll das RBB-Fernsehen täglich jeweils 60 Minuten exklusiv über Berlin und Brandenburg berichten. Diese Forderung umgeht der Sender - mit guten Gründen.

Ein Kommentar von Joachim Huber

Sport

Thomas Müller ist nach wie vor der Liebling der deutschen Fans.

Ein Platz in der Startelf ist dem Nationalspieler bei der Heim-EM nicht zugedacht. Eine wichtige Rolle möchte Müller dennoch spielen. Neben, aber vor allem auf dem Feld.

Von Charlotte Bruch
Visualisierung des neuen „Großen Stadions“ im Jahn-Sportpark.

Hunderte Millionen Euro werden für das neue Stadion im Jahn-Sportpark benötigt. Das sind Gelder, die an anderen Stellen fehlen. Der Berliner Senat sollte sich umentscheiden.

Ein Kommentar von Inga Hofmann

Gesundheit

Gemüse und ein Ei liegen auf einem Holzteller, auf dem Löffel und Gabel wie die zwei Zeiger einer Uhr angeordnet sind. (Symbolbild fürs Intervallfasten)

Mit Intervallfasten sollen Menschen unerwartet deutlich Gewicht verloren haben, sagen Forschende. Doch Fachleute haben Zweifel. Die Ernährung sei für die Studie zu stark verändert worden.

Von Hauke Hohensee
Rote Blutkörperchen strömen durch verengte Blutgefäße in Richtung Herz (Illustration).

Hunderttausende leben in Deutschland mit einem stark erhöhten Infarktrisiko, ohne es zu wissen. So klären Sie, ob Sie zur Risikogruppe gehören.

Von Frederik Jötten

Queer

Am Denkmal von Kronprinz Friedrich zeigen der Politiker Freke Over und Marie von der Vorbereitungsgruppe des ersten „Christopher Street Day“ (CSD) in Rheinsberg die Regenbogenfahne.

Vor kurzem ist der Christopher Street Day in Wittenberge aus finanziellen Gründen geplatzt. Auch andere Veranstalter haben ähnliche Probleme. Brandenburgs Sozialministerium widerspricht deren Darstellung.

Von Oliver Gierens, dpa

Nachrufe

Sie wollen mehr Artikel sehen?