zum Hauptinhalt
Jochen Stöckmann hält ein Foto von sich und seinem Freund Jörg in der Hand.

Der Vorwurf lautete „widernatürliche Unzucht“: 30 Jahre nach der Abschaffung des Paragraphen 175 erinnert sich Jochen Stöckmann an eine Zeit, in der Menschen für ihre sexuelle Orientierung im Gefängnis landeten.

Von Luca Lang
Cansel Kiziltepe (SPD), Senatorin für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung, will weiter an alle Ukrainer Bürgergeld auszahlen.

Ukrainer, die nach Deutschland fliehen, haben Anspruch auf Bürgergeld. Die Union will nun 18- bis 60-jährige Männer ausnehmen. Doch SPD und Grüne lehnen dies ab.

Von
  • Felix Hackenbruch
  • Christian Latz
Im Januar 2023 mussten Polizisten den Kreistag in Grevesmühlen vor Demonstranten schützen, die gegen eine Flüchtlingsunterkunft protestierten.

Ein rassistischer Angriff auf zwei ghanaische Mädchen in Grevesmühlen zeigt die anhaltende rechtsextreme Problematik im Nordosten Deutschlands. Warum ein Ende nicht in Sicht ist.

Von Frank Jansen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Die Polizei in Gelsenkirchen hatte schon am Nachmittag zu tun.

Slowenien und Dänemark trennen sich 1:1+++Ronald Koeman erinnert an Jogi Löw+++Polen unterliegt Holland mit 1:2+++ Der Newsblog zur EM.

Von
  • Benedikt Paetzholdt
  • Tristan Fiedler
  • Martin Einsiedler
  • Jörg Leopold
Brandanschlag und antisemitische Schmierereien am Rathaus Tiergarten

Der Hamas-Überfall auf Israel verdrängt in Berlin jüdisches Leben aus der Öffentlichkeit. Darunter leidet auch die israelische Küche. Zwei Restaurants ziehen Konsequenzen.

Von Henning Onken
TOPSHOT - Ukraine's President Volodymyr Zelensky looks on waiting for his next bilateral meeting, during the Summit on peace in Ukraine, at the luxury Burgenstock resort, near Lucerne, on June 16, 2024. Dozens of countries meeting for a landmark international summit on peace in Ukraine agreed Sunday that Kyiv should enter dialogue with Russia on ending the war, while strongly supporting Ukraine's independence and territorial integrity. (Photo by ALESSANDRO DELLA VALLE / POOL / AFP)

Wolodymyr Selenskyj zeigt sich nach dem Gipfel zwar zufrieden. Doch ein Dutzend Länder verweigern die Unterschrift unter das Abschlussdokument. Moskau dürfte das freuen.

Von Jan Dirk Herbermann

Fußball-EM

Die Polizei hat nahe der Reeperbahn in Hamburg-St. Pauli einen mit einer Spitzhacke und einem Molotowcocktail bewaffneten Mann angeschossen.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Nach jetzigem Stand besteht jedoch kein Zusammenhang mit den EM-Feierlichkeiten. Der Bewaffnete wurde am Bein getroffen und wird medizinisch behandelt.

„Von der Mutter ein Gruß“ von Caren Jeß am Deutschen Theater

Das Deutsche Theater Berlin präsentiert auf der „Langen Nacht der Autor:innen“ vier unfertige Stücke – die das Publikum in eine merkwürdige Lage bringen.

Von Christine Wahl

Beliebt bei Tagesspiegel Plus

Serge Klarsfeld spricht im Oktober 2022 im Roten Rathaus bei der Eröffnung der Ausstellung über das Leben und den antifaschistischen Kampf des Ehepaars Klarsfeld.

Der Jurist Serge Klarsfeld hat sein Leben lang dafür gekämpft, Nazi-Verbrecher vor Gericht zu bringen. Heute würde er nicht die Linkspartei, sondern die rechtsnationale Partei von Marine Le Pen wählen.

Die Überfahrt zum Zeltplatz Kuhle Wampe

Nicht nur Touristen machen Station auf den Campingplätzen der Hauptstadt. Manche suchen die Abgeschiedenheit, andere die Solidarität – oder einen Ausweg aus der Wohnungsnot.

Von Alexander Conrad

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Plus

Oxytocin ist mehr als das „Kuschelhormon“. Es wird ausgeschüttet, wenn der Partner oder auch ein Fremder einen berühren, aber auch beim Sport oder bei positiven Unterhaltungen.

Bisher nahm die Forschung an, das Rätsel der Liebe sei längst geknackt. Doch neue Studien zeigen, wie sehr Forschende daneben lagen. Die Wahrheit ist viel komplexer.

Von Miray Caliskan

Berlin

Brandanschlag und antisemitische Schmierereien am Rathaus Tiergarten

Der Hamas-Überfall auf Israel verdrängt in Berlin jüdisches Leben aus der Öffentlichkeit. Darunter leidet auch die israelische Küche. Zwei Restaurants ziehen Konsequenzen.

Von Henning Onken
Rasen, so weit das Auge reicht: Die temporäre Fußgängerzone auf der Straße des 17. Juni.

Ständig ist die Straße des 17. Juni gesperrt. Warum wird sie nicht gleich zur Fußgängerzone? Wir haben nachgehakt, wie die Berliner Behörden zu dem Vorschlag stehen.

Von Lotte Buschenhagen

Bezirke

Liv Richter, 9, aus Lichterfelde und Aliyah Graeben, 8, aus Marienfelde sind zwei der Hauptdarstellerinnen des Films „Was bedeutet Biodiversität?“.

„Was bedeutet Biodiversität?“ heißt der Film, in dem Liv (9) und Aliyah (8) mitgespielt haben. Auf dem roten Teppich des Lankwitzer Filmfests hielten sie den Filmpreis selbstsicher in die Kameras.

Von Boris Buchholz

Sport

Die Polizei hat das Restaurant abgesperrt, in dem es zu Ausschreitungen gekommen ist.

Schon Stunden vor dem EM-Spiel zwischen England und Serbien kam es in der Gelsenkirchener Innenstadt zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Das Polizeiaufgebot bei dieser Partie ist gewaltig.

Politik

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, sitzt in seinem Büro in der Staatskanzlei während eines Interviews der Deutschen Presse-Agentur. (Archivbild)

Die Sozialdemokraten würden trotz der ernüchternden Ergebnisse bei der Europawahl hinter Scholz stehen, sagt Stephan Weil. Doch an der Zusammenarbeit in der Koalition müsse sich etwas ändern.

Jan Dieren (SPD) spricht bei der Debatte des Deutschen Bundestages Bürokratiearme Regelung der Arbeitszeiterfassung.

Die linke Gruppe fordert von der SPD einen „Kurswechsel“ in der Ampel-Koalition. In Zukunftsbereiche wie Bildung müsste investiert und in sozialdemokratischen Kernbereichen Kürzungen verhindern werden.

Internationales

TOPSHOT - Ukraine's President Volodymyr Zelensky looks on waiting for his next bilateral meeting, during the Summit on peace in Ukraine, at the luxury Burgenstock resort, near Lucerne, on June 16, 2024. Dozens of countries meeting for a landmark international summit on peace in Ukraine agreed Sunday that Kyiv should enter dialogue with Russia on ending the war, while strongly supporting Ukraine's independence and territorial integrity. (Photo by ALESSANDRO DELLA VALLE / POOL / AFP)

Wolodymyr Selenskyj zeigt sich nach dem Gipfel zwar zufrieden. Doch ein Dutzend Länder verweigern die Unterschrift unter das Abschlussdokument. Moskau dürfte das freuen.

Von Jan Dirk Herbermann
Wolodymyr Selenskyj (M), Präsident der Ukraine.

Selenskyj zeigt sich nach dem Gipfeltreffen in der Schweiz für Friedensverhandlungen offen, solange Russland seine Truppen abzieht. Der Abschlusserklärung stimmten 80 von 93 Teilnehmerstaaten zu.

Gesellschaft

Jochen Stöckmann hält ein Foto von sich und seinem Freund Jörg in der Hand.

Der Vorwurf lautete „widernatürliche Unzucht“: 30 Jahre nach der Abschaffung des Paragraphen 175 erinnert sich Jochen Stöckmann an eine Zeit, in der Menschen für ihre sexuelle Orientierung im Gefängnis landeten.

Von Luca Lang

Wirtschaft

Das Besondere an HBM-Chips von SK Hynix: Es lassen sich mehrere DRAM-Chips übereinanderstapeln.

Der KI-Boom stellt den wertvollsten Halbleiterkonzern der Erde vor Probleme – und lässt eine koreanische Firma glänzen.

Von
  • Martin Kölling
  • Joachim Hofer

Podcasts

Die Fanmeile zur Fußball-Europameisterschaft am Brandenburger Tor

Hunderttausende Fans kommen zum Fußballfest nach Berlin, dafür gibt das Land mehr als 83 Millionen Euro aus – viel mehr als andere Städte. Der Checkpoint-Podcast rechnet nach: Lohnt sich die Europameisterschaft für Berlin? 

Von
  • Jessica Gummersbach
  • Lorenz Maroldt
  • Anke Myrrhe
Das Cryptophon

Tagelang ist er verschwunden, dann wird seine Leiche in einem Neuköllner Park gefunden. Bis heute ist umstritten, ob Tron Suizid beging oder ermordet wurde.

Von
  • Katja Füchsel
  • Sebastian Leber

Genuss

Wissen

Alzheimer-Demenz

Ein neuer Antikörper kann den Gedächtnisverlust bei Alzheimer-Demenz verlangsamen. Aber wie lange hält der Effekt an und wie hoch sind die Kosten? Charité-Neurologe Andreas Lüschow im Interview.

Von Gerlinde Felix
Verkohlter, gescannter Papyrus.

Unzählige antike Papyrusrollen sind bis heute nicht entziffert. Doch nun bringen moderne Methoden sensationelle Ergebnisse. Und das dürfte nur der Anfang sein.

Von Richard Friebe

Kultur

Bernd Buder und Lea Wohl von Haselberg bilden seit Anfang 2024 das Leitungsduo des Jüdischen Filmfestivals Berlin-Brandenburg.

Am 18. Juni beginnt das Jüdische Filmfestival Berlin-Brandenburg. Wie kuratiert man im Jahr nach den Attentaten vom 7. Oktober ein Festival, das jüdisches Leben feiern will?

Von Lena Schneider
Eva Illouz bei “Reflexe und Reflexionen“ im Haus der Berliner Festspiele.

Sie trauen sich was: Saba Nur-Cheema und Meron Mendel haben mit „Reflexe und Reflexionen“ Thementage um den Krieg in Gaza kuratiert – ohne „Safe Space“ und Triggerwarnungen.

Von Patrick Wildermann

Gesundheit

Blutspende (Symbolbild)

Warum Blut ein Verfallsdatum hat, Blutspenden gesund ist und es noch immer keinen künstlichen Ersatz gibt. Am 14. Juni ist Weltblutspendetag

Von Dr. Magnus Heier
Hände halten Papiermodelle von Organen hoch, die als Spenden geeignet sind (Symbolbild)

Vor vier Jahren stimmte der Bundestag für die Beibehaltung der Zustimmungslösung. Nun gibt es einen erneuten Anlauf im Bundesrat, das zu ändern. Ist das wirklich nötig?

Von
  • Christine Aschenberg-Dugnus
  • Kai-Uwe Eckardt
  • Jan Knierim

Queer

Jochen Stöckmann hält ein Foto von sich und seinem Freund Jörg in der Hand.

Der Vorwurf lautete „widernatürliche Unzucht“: 30 Jahre nach der Abschaffung des Paragraphen 175 erinnert sich Jochen Stöckmann an eine Zeit, in der Menschen für ihre sexuelle Orientierung im Gefängnis landeten.

Von Luca Lang

Sie wollen mehr Artikel sehen?