TIPPS FÜRS FINISTÈRE : Schöne Kunst in Quimper

REISEZEIT
Die schönsten Monate für die Region sind Mai und Juni sowie September und Oktober. Von Mitte Juli bis Ende August ist es aufgrund der französischen Ferien sehr voll – und erheblich teurer.

ANREISE 
Am günstigsten mit transavia.com von Berlin-Tegel nach Nantes. Rückflugticket rund 100 Euro. Oder mit Air France über Paris nach Brest: rund 265 Euro. Die Entfernung zwischen Nantes und Bénodet beträgt rund 200 Kilometer, von Brest aus sind es 85 Kilometer, die man am besten mit einem Mietwagen zurücklegt. Der nächste TGV-Bahnhof ist im 17 Kilometer entfernten Quimper, Fahrtzeit bis Paris-Montparnasse im Schnellzug 4:20 Stunden.


UNTERKUNFT
Hotel Ker Moor, Corniche de la Plage, Bénodet, Telefon: 0033/2 98 57 04 48, im Internet: kermoor.com, Übernachtung mit Halbpension für zwei Personen im Doppelzimmer ab 184 Euro. Der Zimmerpreis (ohne Frühstück) beträgt 106 Euro in der Nebensaison.

ESSEN GEHEN
Bénodet: Crêperie Ker Bonne Aventure, neben Pfannkuchen werden hier auch köstliche Meeresfrüchte serviert (Quai du commandant), Escapades, Restaurant-Traiteur, 37, rue du Poulquer, L'Alhambra, Bar-Restaurant, Corniche de l'Estuaire, tolle Terrasse am Meer, ansprechende Inneneinrichtung

Quimper: Le Prieuré, 1, rue Chanoine Moreau. Sehr gute Küche im umgebauten Trakt eines ehemaligen Klosters. Ende 2013 soll hier auch ein Hotel eröffnen. Internet: le-prieure.fr

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Kurz hinter Bénodet auf dem Weg nach Concarneau steht die Kapelle von Perguet. Das geheimnisvolle Gotteshaus aus grauem Granit besticht auch durch seine modernen Fenster. Musée des Beaux Arts, Place de la Cathédrale in Quimper, Eintritt: fünf Euro

AUSFLÜGE 
Zu den Glénan-Inseln fährt man mit den Vedettes de l’Odet. Eine viereinhalbstündige Tour von Bénodet aus kostet 32 Euro. (Ermäßigungen). Die regelmäßig pendelnde Fußgängerfähre zwischen Bénodet und Saint Marine kostet zwei Euro.

LITERATUR

Jean-Luc Bannalec: „Bretonische Verhältnisse“: Ein Fall für Kommissar Dupin und „Bretonische Brandung“: Kommissar Dupins zweiter Fall, Verlag Kiepenheuer & Witsch, je 14,99 Euro. Die Krimis spielen im Finistère, recherchiert wird auch auf den Glènan-Inseln.

AUSKUNFT
Tourismusbüro Bénodet, im Internet: benodet.fr ; Bei der französischen Fremdenverkehrszentrale A Tout France in Frankfurt/Main gibt es Auskunft per E-Mail: info.de@rendezvousenfrance.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben