Menschen sonnen sich auf einem Boot und baden im Wasser.Foto: TMB-Fotoarchiv, Yorck Maecke

Glück am Wasser

Hier blitzt es blau, dort schimmert’s grün, manchmal sogar türkis: Seen und Flüsse. In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gibt es so viele Gewässer, dass ein Leben nicht reicht, alle kennenzulernen. Höchste Zeit, Entdeckungsreisen zu starten, im Kanu, Hausboot oder auf dem Floß. Natürlich mit Landgang.

Mit unserer Serie „Glück am Wasser“ entführen wir Sie zu den sechs schönsten wasserreichen Gebieten der Region. Zu jeder Folge liegt dem Tagesspiegel eine Ausflugskarte bei, die Texte der dazugehörigen Sonderseiten finden Sie hier. Folgen und Erscheinungstage: 21. April, die Havelseen; 25. April, Kleinseenplatte in Mecklenburg; 28. April, Löcknitz und Unterspree; 2. Mai, Anklam/Peenetal; 5. Mai, Schwerin/Plau am See; 9. Mai, Fürstenberg/Havel.  

Aktuelle Artikel zum Thema

Mehr Beiträge zum Thema
  • 27.04.2018 17:57 UhrAusflugsserie "Glück am Wasser" (3): Löcknitztal und UnterspreeSich einfach mal treiben lassen

    Von wegen Speckgürtel: Um Erkner beginnt gleich hinter der Berliner Stadtgrenze ein Idyll aus Wäldern, Seen und Flüssen. Man kann stundenlang an der Löcknitz wandern oder auf der Spree paddeln, ohne einen Menschen zu treffen. Von Stefan Jacobs mehr

    Boot und Spiele. In Hangelsberg befindet sich einer der wenigen Strände am Ufer der Spree. Der Fluss strömt hier so schnell, dass man möglichst stromabwärts paddelt. Foto: Stefan Jacobs
  • 28.04.2018 15:02 UhrExtratipp zu Löcknitz und UnterspreeHollywood in Woltersdorf

    Spektakuläre Stummfilme wurden einst am Kalksee gedreht. Eine Ausstellung im Turm am Kranichsberg dokumentiert diese spannende Epoche Stufe für Stufe. Von Stefan Jacobs mehr

    Hoch hinaus mit der Filmgeschichte. Der Woltersdorfer Aussichtsturm.
  • 01.05.2018 19:06 UhrAusflugsserie "Glück am Wasser" (4): Anklam und PeenetalRundherum nur die Klänge der Natur

    Die Peene ist einer der letzten unverbauten Flüsse Deutschlands, eingebettet in eine geschützte Moorlandschaft. Mit dem Boot kann man diese Region am besten kennenlernen. Und dabei feststellen, wie nachhaltiger Tourismus funktioniert. Von Hella Kaiser mehr

    Meter für Meter Stille. Wer im Boot unterwegs ist auf der Peene, findet (wieder) zu sich. Und ist hingerissen von dem, was er sieht: so viele unterschiedliche Vögel, bunte Schmetterlinge und eitel sich im Wasser spiegelnde Libellen. Ach, wäre die Natur nur überall so gut geschützt wie hier zwischen Anklam und dem Kummerower See.
  • 01.05.2018 19:21 UhrExtratipp zur PeeneMit dem Rad rund um den Kummerower See

    Schloss und Moor, Aaal in Aalbude und stundenlang ein herrlicher Wasserblick. Diese Runde lohnt sich. Von Hella Kaiser mehr

    Los geht's!
  • 06.05.2018 14:37 UhrAusflugsserie "Glück am Wasser (5): Schwerin und Plau am SeeEinfach mal den Anker werfen

    Unterwegs in Plau am See und in Schwerin: der Ort hübsch verschachtelt, die Stadt elegant. Zwei schöne Sommerziele – ob mit oder ohne Boot. Von Hella Kaiser mehr

    Schmuckes Ufer. Durch die Plauer Altstadt kann man paddeln, aber auch herrlich flanieren. Viele der denkmalgeschützten Häuser wurden nach der Wende liebevoll restauriert, etliche Türen aus der Zeit von 1800 bis 1900 konnten erhalten werden. Zahlreiche (Fisch-)Lokale sind im Ort – meist mit Wasserblick.
  • 06.05.2018 15:36 UhrMecklenburgisches Staatstheater Schwerin"Unsere Schloss-Festspiele werden noch ausgeweitet"

    Lars Tietje, Generalintendant und Geschäftsführer des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin, über seine Arbeit, Bühnen-Highlights für Kurzurlauber und Nachwuchs-Sorgen. Ein Interview. Von Hella Kaiser mehr

    Traumjob. Lars Tietje (50) leitet seit zwei Jahren das Mecklenburgische Staatstheater in Schwerin.

Testen Sie den Tagesspiegel 4 Wochen lang gratis und sichern Sie sich als Dankeschön die 6 Ausflugskarten der Serie "Glück am Wasser".

Jetzt kostenlos testen

Kaum eine Stadt hat so viele unterschiedliche Wasserblicke zu bieten wie Berlin.

Ob an Flüssen wie Spree, Panke und Havel am Landwehrkanal oder dem Herthasee. In unserer Serie flanieren wir Berliner Ufer entlang und erzählen Geschichten aus ihrer Vergangenheit und Gegenwart.

Zur Themenseite

Mit den besten Ausflügen für jeden Freizeittyp.

Magazin bestellen E-Paper bestellen
EinFeld in gelb-grünen Farben und im Hintergrund die Silhouette von Berlin.

Die Hauptstadtregion boomt. Berlin wächst über sich hinaus - und mit dem Umland zusammen.

Hier stellen wir Orte und Regionen vor, die von der wachsenden Metropole profitieren: durch neue Einwohner, Firmenansiedlungen, zusätzliche Arbeitsplätze und Steuereinnahmen.

Welche Chancen eröffnen sich, welche Herausforderungen stellen sich, was tut die Politik? Es geht um: neue Wohnungen, Kitas und Schulen, Lebensqualität, kurze Wege nach Berlin.

Zur Themenseite