Medien : 11 111 111 deutsche Internetadressen

Das Internet ist um eine Zahl reicher: Am Freitag wurde die 11 111 111. deutsche Internetadresse registriert, und zwar an einen griechischen Geschäftsmann aus Westfalen. Dies teilte der Berliner Internetprovider Strato mit. Die Länderadressen aus Deutschland haben damit ihre führende Rolle ein weiteres Mal verteidigt. Im weltumspannenden Internet ist nur noch der Adressbereich der kommerziellen Websites mit „.com“ größer. „Bei dem Unternehmen aus dem westfälischen Gronau handelt es sich um eine Druckerei, also eigentlich um ein eher traditionelles Unternehmen“, sagte Carsten Zorger von Strato. „Wenn es um Rechnungen, Vorlagen und Aufträge geht, wickelt die Firma allerdings alles ganz zeitgemäß über das Internet ab“, so der Sprecher weiter. Das starke Wachstum vor allem des deutschen Adressbereichs hat damit zu tun, dass die Registrierungsstelle hierzulande genossenschaftlich organisiert ist und zudem der starke Wettbewerb der Internetdienstleister zu geringen Preisen für Adressen und Websites führt. In Deutschland werden rechnerisch jede Minute zwei neue Adressen mit der „.de“-Endung registriert. Bis zur ersten Adressmillion, die 1999 erreicht worden war, hat es gut 13 Jahre gedauert. Die zehnmillionste fiel im Juni 2006. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben