Medien : 277 Millionen Euro für Radio, TV und Internet

-

Die 1953 gegründete Deutsche Welle (DW) wird als einziger Sender direkt vom Staat finanziert. Die Bundesregierung verbucht für den Auslandsrundfunk im laufenden Haushaltsjahr 277 Millionen Euro. Den Kern bilden die Hörfunkprogramme in 30 Sprachen, die weltweit nach Senderangaben regelmäßig von 28 Millionen Hörern eingeschaltet werden. Rund um die Uhr wird von Köln aus in Deutsch und Englisch gesendet. Die weniger attraktive Kurzwelle ist das wichtigste Übertragungsmedium. DWRadio ist aber auch per Satellit und teilweise über Mittelwelle und UKW zu empfangen. Das in Berlin produzierte Satellitenfernsehen DW-TV (22 Millionen Zuschauer) sendet rund um die Uhr auf Deutsch, Englisch und zeitweise auf Spanisch. Hinzu kommen regionale Programmfenster auf Arabisch sowie auf Dari und Paschtu, den Landessprachen Afghanistans. Außerdem bietet die DW in den USA German TV an, ein von ARD, ZDF und DW-TV bestücktes Abofernsehen. Als drittes Bein der DW gilt der in 31 Sprachen angebotene Online-Dienst dw-world.de. tgr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben