Abschied : Jochen Gutbrod verlässt Holtzbrinck

Nach mehr als sieben Jahren in verschiedenen Geschäftsführungsfunktionen wird Jochen Gutbrod seine Aufgaben in der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck Ende April 2010 auf eigenen Wunsch zur Verfügung stellen.

Michael Brockhaus wird per 1. Januar 2010 in die Geschäftsführung der Verlagsgruppe berufen. In dieser Funktion wird er die Bereiche Strategie und M&A sowie die Geschäftsführung von Holtzbrinck Digital übernehmen. Gutbrod will sich wieder verstärkt seinen eigenen unternehmerischen Familien-Interessen zuwenden, teilte die Verlagsgruppe am Dienstag mit.

„Wir danken Jochen Gutbrod sehr für das vertrauensvolle Zusammenwirken und die exzellenten Leistungen, die er in seiner langjährigen Tätigkeit für unsere Gruppe erbracht hat“, sagte Stefan von Holtzbrinck, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Gutbrod war von 2003 bis 2008 Finanzchef der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH. Im Jahr 2004 übernahm er auch die Leitung von Holtzbrinck Digital, dem Online-Geschäft der Gruppe. 2007 wurde Gutbrod in der Geschäftsführung zum Stellvertreter des Vorsitzenden Stefan von Holtzbrinck berufen. Von 2007 bis zum Verkauf im Jahr 2009 verantwortete er zudem die Verlagsgruppe Handelsblatt.

Michael Brockhaus arbeitet seit drei Jahren bei der Verlagsgruppe und verantwortet seither den Bereich M&A und internationale Projekte. Davor war er Gründungspartner einer Beteiligungsgesellschaft sowie Geschäftsführer einer Online-Bank in der Schweiz. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben