Medien : „Alice Schwarzer hat viel über Fußball zu sagen“

Monica Lierhaus empfängt Prominente in ihrer EM-Talkrunde „Ballkontakte“

-

Morgen startet ihre Talkshow „Ballkontakte“ in der ARD. Ein Gast ist auch Lothar Matthäus – eine Herausforderung.

Matthäus schätze ich sehr und kenne ich ganz gut, weil wir bei Premiere einige Sendungen gemeinsam bestritten haben.

Wird es nur um Fußball gehen?

Ja, aber nicht um Taktik. Dafür hat die ARD die Experten Netzer/Delling. Wir werden hoffentlich eine sehr unterhaltsame Sendung präsentieren – auch mit Gesprächspartnern, von denen man nicht vermuten würde, dass sie mit Fußball zu tun haben. Und die wie Alice Schwarzer etwas zum Thema zu sagen haben.

Es sollen „emotionale Geschichten“ erzählt werden. Was erwartet uns da?

Zum Beispiel würde ich gerne wissen, wie Dieter Hoeneß das erlebt hat, als sein Bruder 1976 den entscheidenden Elfmeter verschossen hat. Einen hohen Unterhaltungsfaktor erwarte ich von Rudi Carrell und Mike Krüger, die einen Tag vor dem Spiel gegen Holland kommen werden. Wir haben auch Einspieler produziert, in denen etwa Ulrich Wickert als Fußball-Kommentator glänzt.

Eigentlich spielt die Musik ja in Portugal, Sie produzieren aber in Köln. Warum?

Wir hätten die jeweils vier bis sechs Gäste pro Sendung unmöglich alle nach Portugal bringen können. Umgekehrt kann ich mir aber vorstellen, Gäste wie Otto Rehhagel einzuladen. Wenn die Griechen allerdings ins Endspiel kommen, habe ich Pech gehabt.Die Fragen stellte Thomas Gehringer.

Monica Lierhaus , 33, wird mit „Ballkontakte – EURO-Talk“ jeden EM-Spieltag im Ersten einläuten. Start für

die „Sportschau“-Moderatorin ist am morgigen Samstag um

15 Uhr 05.

0 Kommentare

Neuester Kommentar