Medien : ARD schickt Hartmann in die Pause

-

Der Sportreporter Waldemar Hartmann vom Bayerischen Rundfunk darf laut einem Bericht der „Abendzeitung“ vorerst nicht mehr in ARDSendungen moderieren und interviewen. Dem Blatt zufolge erklärte ARD-Programmdirektor Günter Struve: „In der Zusammenarbeit mit Waldemar Hartmann haben sich in letzter Zeit so viele Spannungen aufgebaut, dass wir einige Zeit für kollegiale Gespräche brauchen.“ Er sei sich aber sicher, dass man „nach den notwendigen Klärungen“ die Zusammenarbeit fortsetzen könne. Dem Blatt zufolge hatte der Konflikt kurz vor Beginn der Bundesligasaison begonnen, als ARD-Sportkoordinator Hagen Boßdorf einen Verzicht der „Sportschau“ auf die Präsentation des so genannten Top-Spiels am Samstag ankündigte. Dessen Moderation ist Hartmanns Job gewesen. Dieser habe „eine persönliche Demontage“ gewittert und gesagt: „So fliege ich praktisch aus der Sportschau.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar